Wappen (Bad Griesbach)

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Bad Griesbacher Wappen.

Das Wappen von Bad Griesbach ist etwa 1557 das Erkennungszeichen der Stadt Bad Griesbach im Rottal.

Beschreibung

Das Wappen von Bad Griesbach zeigt in Rot über grünen Wellen einen silbernen Felsenberg. Der Felsenberg über den Wellen ergibt ein für den Ortsnamen redendes Bild: „Grizpach“ ist die Siedlung am Bach, der „Gries“, Steine, Geröll mit sich führt.

Geschichte

Nach einem Bericht der Gemeinde aus dem Jahr 1835 soll das Wappen auf eine Verleihung durch Herzog Albrecht V. zurückgehen. Diese Aussage wird durch die Überlieferung gestützt, denn 1556 bat der Rat noch den landesherrlichen Gerichtsschreiber um Besiegelung einer Urkunde, 1565/1568 ist bereits ein Ortswappen in der heraldischen Literatur zu finden (Mielich/Apian); Siegelabdrucke sind seit 1579 überliefert. Im 17. Jahrhundert wurde der Felsenberg vereinzelt zur Häusergruppe abgewandelt. Griesbach hatte seit dem 13. Jahrhundert Marktrecht und wurde 1953 zur Stadt erhoben. Aus diesem Anlass wurde das Wappen 1952 künstlerisch neu gestaltet.

Durch die Zusammenlegung von Griesbach mit den Gemeinden Karpfham, Reutern, Sankt Salvator und Weng zur neuen Stadt Griesbach im Rottal am 1. Januar 1972 wurde das alte Wappen der Stadt ebenso wie das seit 1951 geführte Wappen der ehemaligen Gemeinde Sankt Salvator ungültig; der Rat der neu formierten Stadt beschloss 1972 die unveränderte Wiederannahme des historischen Wappens der Stadt Griesbach.

Literatur

Weblinks