Walter Schweitzer

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walter Schweitzer
Bei der Übergabe der Amtskette an seinen Nachfolger Prof. Dr. Burkhard Freitag. (Foto: Jäger)

Prof. Dr. Walter Schweitzer (* 28. Januar 1944 in Augsburg) ist ein deutscher Stochastiker und Statistiker. Er gilt als einer der Gründerväter der Universität Passau, deren Präsident er von 1997 bis 2012 war. Schweitzer ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Leben und Wirken

Studium und berufliche Anfänge

Der in Augsburg geborene Schweitzer wuchs in Oberstdorf und Kaufbeuren auf. Als Zehnjähriger wollte Walter Schweitzer noch Lokomotivführer werden, die Eisenbahn war seine große Leidenschaft. Nach der Schulzeit in Oberstdorf und Kaufbeuren entschied er sich dann aber doch für die Betriebswirtschaftslehre: So studierte er von 1963 bis 1968 BWL mit Schwerpunkt Statistik an der Ludwig-Maximilians-Universität. Im Anschluss daran war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Statistik an der LMU und musste er sich in Vertretung seines Professors mit protestierenden Studierenden auseinandersetzen. Von 1971 bis 1977 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Statistik der Universität Regensburg und habilitierte dort.

An der Universität Passau

1977 folgte er einem Ruf an die Universität Marburg, wechselte aber schon zum 1. August 1978 – zwei Monate vor ihrer offiziellen Gründung – auf den Lehrstuhl für Statistik der neu errichteten Universität Passau. Dort war er 1980 bis 1981 Prodekan sowie 1981 bis 1983 Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Anfang der 1990er Jahre erhielt Schweitzer einen Ruf nach Köln, den er jedoch ablehnte, um gemeinsam mit seiner Familie in Passau bleiben zu können.

Ab 1994 war er schließlich Prorektor der Universität Passau, bevor er 1997 zum neuen Rektor und damit zum Nachfolger von Prof. Dr. Karl-Heinz Pollok gewählt wurde. Seither war er als Inhaber des Lehrstuhls für Statistik beurlaubt, seine Vertretung hatte Prof. Dr. Gertrud Moosmüller inne.

Am 30. März 2012 wurde Schweitzer bei einem Festakt vor über 500 Ehrengästen im Audimax als Präsident der Universität Passau verabschiedet: „Die Ära Schweitzer“ stehe für den erfolgreichen Auf- und Ausbau der Universität in einer Zeit tiefgreifender Umbrüche in der Hochschullandschaft“, so einer der Redner. Als Schweitzers Nachfolger wurde der bisherige Vizepräsident Prof. Dr. Burkhard Freitag ins Amt eingeführt.

Ehrenamtliches Engagement

Walter Schweitzer ist Vorsitzender der Sektion Passau des Deutschen Alpenvereins und des Neuburger Gesprächskreises. Seit dem 1. April 2002 ist er darüber hinaus Vorsitzender der Universität Bayern e.V.. Schweitzer ist seit 1999 Ehrenmitglied der Studentenverbindung K.D.St.V. Oeno-Danubia. Am 11. Juli 2008 wurde er von Ministerpräsident Günther Beckstein mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet. Seit 2013 ist Schweitzer Mitglied der Lamplbruderschaft.

Auszeichnungen

Weitere Bilder

Literatur

Weblinks