Ulrich Manthe

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel fehlen noch Bilder oder Fotos.
Dieser Artikel ist leider noch ohne Bebilderung. Wenn Sie über passende Bilder oder Fotos verfügen, dann laden Sie sie bitte hoch (unter Beachtung der Lizenzregeln) und fügen sie in diesem Artikel ein. Danach können Sie diese Kennzeichnung entfernen.


Prof. Dr. Ulrich Manthe (* 8. April 1947 in Homburg, Saar) ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht und Römisches Recht an der Universität Passau.

Leben und Wirken

Ulrich Manthe studierte unter anderem Academy of American and International Law in Dallas (Texas, USA) sowie in China. Seit 1977 war er wissenschaftlicher Assistent an der Universität Freiburg, wo er 1980 mit Die libri ex Cassio des Iavolenus Priscus promoviert wurde und sich 1985 mit Das senatus consultum Pegasianum habilitierte. Seit 1985 ist Manthe Professor für Bürgerliches Recht und Römisches Recht an der Universität Passau.

Manthe war 1996 Gastprofessor an der Universität in Nanjing (China) und 1999 in Krasnojarsk (Russland). Er ist Mitglied der deutsch-chinesischen Juristenvereinigung. Er ist darüber hinaus einer der Vizepräsidenten der Universität Passau.

Im Jahr 2008 organisierte er gemeinsam mit Prof. Dr. Ulrike Müßig den 37. Deutschen Rechtshistorikertag in Passau.

Forschungsschwerpunkte

  • römisches Recht und römische Rechtsgeschichte
  • chinesisches Recht und chinesisches Rechtsgeschichte
  • Geschichte des europäischen Privatrechts
  • Zivilrecht