Tyrlaching

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tyrlaching
Das Wappen von Tyrlaching


Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberbayern
Landkreis: Altötting
Höhe: 520 m
Fläche: 20,54 km²
Einwohner: 981 (30. Juni 2013)
Postleitzahl: 84558
Vorwahl: 08623
Kfz-Kennzeichen:
Website: www.tyrlaching.de
Erster Bürgermeister: Andreas Zepper
(Freie Wählerschaft)

Tyrlaching ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Altötting, die sich mit den Gemeinden Feichten an der Alz, Halsbach und Kirchweidach zur Verwaltungsgemeinschaft Kirchweidach zusammengeschlossen hat.

Die Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

Lage

Tyrlaching liegt im Rupertigau im südlichen Teil des Landkreises Altötting. Der Rainbichl ist mit 544 m der höchste Punkt im Landkreis.

Ortsteile

Ortsteile der Gemeinde sind Aichbichl, Bartl, Eberheissing, Emmering, Hainbuchreut, Kienertsham, Kraham, Loah, Loding, Moosen, Niederbuch, Oberbuch, Oberschnitzing, Pilling, Pirkern, Starkern, Stöckeln, Stockham, Tyrlaching, Unterschnitzing, Waltenham, Wiesenzart, Zageln und Zaiselham.

Geschichte

Die Gemeinde Tyrlaching war kirchlich und politisch dem Bistum Salzburg unterstellt. In der „Notitia Arnanis“ aus dem Jahr 788 werden u. a. die Kirchen in Deorlekingas (Tyrlaching) und Pohkirch (Oberbuch) als bischöfliche Eigenkirchen genannt. Der Name „Deorlekingas“ wird von manchen Historikern ins 7. Jahrhundert gedeutet. Vermutlich durch die Ungarneinfälle um das Jahr 900 verfielen beide Orte und Kirchen. Im 11. Jahrhundert übernahmen die Sighartinger Besitz in Tyrlaching. In einem Ablassbrief wird 1449 erstmals die Kirche in Tyrlaching erwähnt. 1599 wurde Tyrlachings zu einem Pfarrvikariat erhoben. 1816 wurde das erste Schulhaus in Tyrlaching erbaut. Der Gerichtsbezirk Tittmoning mit Tyrlaching kam endgültig zu Bayern.

1818 erfolgte die Gründung der politischen Gemeinde Tyrlaching entsprechend der Grenzen des Vikariates Tyrlaching und der Filiale Oberbuch. Aus dem bisherigen Vikariat Tyrlaching einschließlich der Expositur Oberbuch wurde 1894 die selbständige Pfarrei Tyrlaching. Aus diesem Anlass wurde die neugotische Inneneinrichtung der Tyrlachinger Kirche angeschafft.

Erst im Rahmen der Gebietsreform kam die Gemeinde Tyrlaching 1972 vom aufgelösten Landkreis Laufen zum Landkreis Altötting.

Gemeindewappen

Seit dem Jahr 1957 führt die Gemeinde ein eigenes Wappen. Es nimmt Bezug auf die über tausendjährige, um 790 erstmals fassbare enge Verbindung Tyrlachings zum Erzbischof von Salzburg. Tyrlaching stammte aus agilolfingischem Herzogsgut und wurde durch Schenkung Eigengut und Eigenkirche des Bischofs. Rot und Silber sind die Farben des Hochstifts Salzburg, die gekreuzten Schlüssel verweisen als Attribute des heiligen Petrus auf den Bistumspatron und die alte Grundherrschaft des Salzburger Benediktinerklosters St. Peter, die sich um das Jahr 1000 erstmals nachweisen lässt und bis in das 19. Jahrhundert Bestand hatte.

Politik

Bürgermeister

  • 1. Bürgermeister ist Andreas Zepper (Freie Wählerschaft). Er wurde 2014 als alleiniger Kandidat mit 86,10 Prozent der Stimmen zum Nachfolger von Matthäus Maier gewählt. Maier hatte 18 Jahre lang als Gemeindeoberhaupt gewirkt und aus Altersgründen nicht mehr kandidiert.

Gemeinderat

Der Gemeinderat hat 12 Mitglieder (+ 1. Bürgermeister), die alle zur Fraktion Freie Wählerschaft gehören.

Sehenswürdigkeiten

  • Pfarrkirche St. Johannes der Täufer. Die spätgotische Anlage mit neugotischer Ausstattung wurde 1509 erbaut.

Bildung und Erziehung

  • Montessori Kindergarten
  • Mittelschule Tyrlaching

Vereine

  • Krieger- und Soldatenkameradschaft Tyrlaching
  • Katholische Landjugend Tyrlaching
  • Freiwillige Feuerwehr Tyrlaching
  • SV Tyrlaching
  • Schützenverein Tyrlaching
  • Gartenbauverein Tyrlaching
  • Montessori-Verein Tyrlaching
  • Mutter-Kind-Gruppe
  • Kirchenchor Tyrlaching
  • Männerverein Tyrlaching
Städte und Gemeinden im Landkreis Altötting
Wappen Landkreis Altoetting.png

AltöttingBurghausenBurgkirchen an der AlzEmmertingErlbachFeichten an der AlzGarching an der AlzHaimingHalsbachKastlKirchweidachMarktlMehringNeuöttingPerachPleiskirchenReischachStammhamTeisingTöging am InnTüßlingTyrlachingUnterneukirchenWinhöring