Stadtratswahl 1990 (Passau)

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stadtratswahl 1990 in Passau fand am 18. März 1990 statt. Dabei wurden sowohl der Stadtrat als auch der Oberbürgermeister für die Amtsperiode 1990/1996 gewählt. Die Wahl wurde schließlich aufgrund der Nichtzulassung der Passauer Bürgerliste von der Regierung von Niederbayern für ungültig erklärt und 1992 wiederholt (siehe Stadtratswahl 1992).

Ergebnisse

Oberbürgermeister

Der amtierende Oberbürgermeister Hans Hösl (CSU) erreichte im ersten Wahlgang nur 46,75 Prozent (12.459 Stimmen) und musste deshalb knapp in die Stichwahl gegen den SPD-Kandidaten Willi Schmöller. Dieser hatte im ersten Wahlgang 27,17 Prozent (7.241 Stimmen) erhalten. Die weiteren Bewerber waren Dr. Max Stadler (FDP) ca. 13% (3.415), Prof. Dr. Michael Kobler (FWG) 8,53% (2.272 Stimmen), Erika Träger (Grüne) ca. 3% (725 Stimmen) und Andrea Reichl (Studenten für Passau) 2% (539 Stimmen);

In der Stichwahl am 1. April 1990 konnte Willi Schmöller dann das Blatt drehen: Er setzte sich mit 51,16 Prozent (11.541 Stimmen) gegen Hans Hösl durchsetzen, der auf 48,84 Prozent (11.016 Stimmen) gekommen war.

Stadtrat

Endgültiges Ergebnis der Stadtratswahl 1990
Gruppierung Stimmen Mandate
Anzahl  % +/− Anzahl +/−
CSU 442.088 42,95 -13,03 20 -6
SPD 275.676 26,78 -2,79 12 -1
FDP 83.147 8,08 +4,66 4 +3
FWG 76.908 7,47 -0,05 3 ±0
GRÜNE 58.869 5,72 +2,22 2 +1
REP 53.596 5,21 2 +2
Studenten 38.990 3,79 1 +1
Gesamt 1.029.274 100 44

Die Wahlbeteiligung lag bei 69,66 Prozent: Von 38.797 wahlberechtigten Passauer Bürgern waren 27.027 zur Wahl gegangen.

Neuer Stadtrat

2. Bürgermeister wurde Jürgen Wösner (CSU), 3. Bürgermeister Josef Eder (SPD);


Stadtrats- und Oberbürgermeisterwahlen in der Stadt Passau

[...] – 197219781984199019921996200220082014