Robert Muthmann

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Muthmann

Robert Muthmann (* 10. Mai 1922 in Barmen bei Wuppertal; † 23. März 2017 in Salzweg) war ein bayerischer Rechtsanwalt, Dichter und Kommunalpolitiker (CSU). Von 1964 bis 1972 war er Landrat des Landkreises Wegscheid. Muthmann war Ehrenbürger des Marktes Wegscheid. Sein Sohn ist der bayerische Landtagsabgeordnete Alexander Muthmann.

Leben und Wirken

Robert Muthmann wurde 1922 in Barmen bei Wuppertal geboren. Schon in seiner Gymnasialzeit hat er sein Interesse für Philosophie entdeckt. Die Leidenschaft, den Dingen auf den Grund zu gehen, hat ihn sein Leben lang begleitet. Muthmann studierte Jura, arbeitete als Journalist bei der Abendzeitung und später beim BR, wo er seine Frau Hermine kennenlernte, mit der er 65 Jahre verheiratet war. 1956 wurde sein Sohn Alexander Muthmann geboren. Seit 1960 lebte er im Passauer Land.

Nach dem Staatsdienst bei der Regierung von Oberbayern und am Landratsamt Passau wurde Muthmann 1964 schließlich Landrat des Landkreises Wegscheid. Dies blieb er bis zur Aufläsung des Landkreises im Zuge der Gebietsreform im Jahr 1972. Danach hat er als Rechtsanwalt in Passau praktiziert. Außerdem hat er Lyrik, Essays, Kunstbücher und Aphorismen verfasst: Sein erstes Werk war 1983 der Band „Blattwerk“, in dem er Geschichten und Gedichte veröffentlichte.

Seit 1974 gehörte Muthmann der Lamplbruderschaft an. Zudem war er Mitglied im Lions-Club Passau.

Muthmann starb am 23. März 2017 im Alter von 94 Jahren in seinem Haus in Salzweg.

Auszeichnungen

Literatur