Rita Hagl-Kehl

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rita Hagl im Jahr 2009

Rita Hagl-Kehl, geb. Uhrmann, (* 11. November 1970 in Porz am Rhein) ist eine deutsche Lehrerin und Politikerin (SPD) sowie seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestags. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Leben und Wirken

Von 1977 bis 1986 besuchte Rita Hagl die Grund- und Mittelschule Thurmansbang. Nach dem Quali lernte sie bis 1990 Damenschneiderin in Grafenau und heiratete im April des Jahres Robert Hagl. Ihr Sohn Michael kam kurz darauf zur Welt, ihre Tochter Anna-Katharina drei Jahre später. Von 1990 bis 1997 steht „Kindererziehungszeit“ im Lebenslauf.

Bis 2000 nahm sie dann an einem Abiturvorbereitungskurs der Volkshochschule in Passau teil und machte dort ihr Abitur am Adalbert-Stifter-Gymnasium. Danach studierte sie an der Universität Passau Lehramt Gymnasium für Deutsch und Geschichte und im Zweitstudium Politikwissenschaft. Ihr Staatsexamen legte sie 2005 ab. Ihre Referendariatszeit verbrachte sie von 2006 bis 2008 am Comenius-Gymnasium in Deggendorf und in Freyung. In Freyung war sie ab Februar 2008 als Lehrerin tätig. Am 10. November 2012 heiratete sie Georg Kehl aus Landau an der Isar.

Bei der Bundestagswahl 2009 war Hagl-Kehl Kandidatin der SPD für den Wahlkreis Deggendorf/Freyung-Grafenau. Der Einzug in das Parlament gelang ihr jedoch nicht. 2013 war sie erneut Direktkandidatin der SPD in diesem Wahlkreis. Zwar unterlag sie dabei mit 15,9 Prozent gegen Bartholomäus Kalb (CSU, 61,4 Prozent), zog aber über die SPD-Landesliste, auf der sie Platz Nr. 20 einnahm, in den Deutschen Bundestag ein. Bei der Bundestagswahl 2017 gelangte sie bei 17,4 Prozent der Erststimmen über Listenplatz 16 wieder in den Bundestag. Seit 2017 ist sie zudem Bezirksvorsitzende der SPD Niederbayern.

Rita Hagl-Kehl ist Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Deggendorf/Freyung-Grafenau, stellvertretende Bezirksvorsitzende der SPD Niederbayern und stellvertretende Bezirksvorsitzende AsF Niederbayern. Darüber hinaus ist sie Mitglied im TSV Mauth, in der Wasserwacht Freyung, in der Arbeiterwohlfahrt, im Philologenverband, beim Bund Naturschutz, bei der Katholischen Erziehergemeinschaft und im Katholischen Frauenbund.

Literatur

Weblinks


Bundestagsabgeordnete aus Niederbayern und Altötting

Bauer, Erndl, Grundl, Hagl-Kehl, Mayer, Miazga, Müller, Oßner, Pronold, Protschka, Rainer, Scheuer, Straubinger, Strebl