Raimund Kneidinger

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raimund Kneidinger. (Foto: CSU BWK-Passau)

Raimund Kneidinger (* 20. August 1976 in München) ist ein niederbayerischer Politiker (CSU) sowie CSU-Bundeswahlkreisgeschäftsführer im Bundeswahlkreis Passau. Er ist verheiratet.

Leben und Wirken

Schule und Beruf

Der gebürtige Münchener Raimund Kneidinger besuchte bis 1996 die Staatliche Fachoberschule Passau. Im Anschluss daran leistete er bis 1997 seinen Grundwehrdienst in der Bayerwald-Kaserne in Regen ab. Von 1999 bis Juni 2002 war Kneidinger als Bankkaufmann bei der Bayerischen Hypo- und Vereinsbank AG Passau angestellt und hier als Juniorbetreuer Geschäftskunden tätig. Seit Juli 2002 ist er Bundeswahlkreisgeschäftsführer BWK 229 Passau bei der Christlich-Sozialen Union. 2004 erwarb er an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Passau den Betriebswirt (VWA).

Politik und Ehrenamt

Seit Mai 2002 ist Kneidinger Gemeinderat in der Gemeinde Salzweg, Seit Mai 2008 ist er Mitglied des Passauer Kreistags von Juni 2011 bis Mai 2012 war er Fraktionssprecher; seit Juni 2012 ist er der Stellvertreter des Landrats. Hier ist er Mitglied im Seit 2014 ist er Geschäftsführer des Haus am Strom. Am 21. Mai 2012 wurde Kneidinger mit 44 von 69 Stimmen zum Stellvertreter von Landrat Franz Meyer gewählt.

Ehrenamtlich ist Raimund Kneidinger in mehreren Vereinen engagiert. So ist er stellvertretender Kreisvorsitzender des VdK Passau, Aufsichtsratsvorsitzender des Caritas Kreisverbands Passau-Stadt und Land und Ortskassier des VdK Salzweg. Innerhalb der CSU ist er stellvertretender Vorsitzender des Ortsvereins Salzweg

Am 23. Juni 2017 wurde er zum neuen Vorsitzenden des CSU Kreisverbands Passau-Land mit 99% Zustimmung gewählt.

Literatur

Weblinks

Raimund Kneidinger beteiligt sich als registrierter Benutzer im RegioWiki. Sie finden im Wiki daher ebenfalls die Spezialseiten Benutzerkonto, -diskussion und -beiträge.