Pfarrei Altötting – St. Josef

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Pfarrei Altötting – St. Josef ist eine katholische Pfarrgemeinde in Altötting. Sie gehört zum Dekanat Altötting und bildet zusammen mit den Altöttinger Pfarreien St. Philipp und Jakobus und Maria Heimsuchung den Pfarrverband Altötting.

Geschichte

1964 wurde Altötting – St. Josef als Pfarrkuratie gegründet und 1968 zur Pfarrei erhoben.

Pfarrkirche

Die Stadtpfarrkirche St. Josef wurde von Architekt Peter Leonhardt aus Nürnberg geplant und von 1964-1967 von der Firma Heinrich Lehner , Inhaber Theo Nieberle aus Altötting, erbaut und ist mit den biblischen Glasfenstern, Wandverkleidung in Holz und Nagelfluh eine moderne Kirche. Unter den modernen Kirchen im Umkreis ist sie gewiss eine der schönsten.

In ihrem Innern ist sie ein reines Quadrat von 30x30m. Die Innenhöhe beträgt 18m, die Dachfirsthöhe 22m. Die beiden Stirnwände sind mit Nagelfluh verkleidet. In den Kirchenbänken ist Platz für 500 Besucher.

Die farbigen, künstlerisch gelungenen Glasfenster stammen von Robert Rabolt, München. Die Holzverkleidung des Kirchenraumes besteht aus Redwood, dem Holz eines Mammutbaumes aus der spanischen Siera Nevada.

Der Korpus des großen Kreuzes an der Stirnwand und die Figur des Hl. Josef stammen aus Südtirol. Das Bronze-Kreuz fertigte die Kunstgießerei Strehle, Eisenfelden. Der Kirchturm wurde später errichtet und hat eine Höhe von 22 m.

Kontakt

Kath. Stadtpfarrei St. Josef
Ostpreußenstraße 2
84503 Altötting

Telefon: 08671/6565
Fax: 08671/6502

Email: pfarramt.altoetting.st.josef@bistum-passau.de

Weblinks

www.pfarrei-altoetting-st-josef.de

Siehe auch