Passauer Dult

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Riesenrad bei der Maidult 2004.

Die Passauer Dult ist ein zweimal im Jahr stattfindendes Volksfest in Passau – im April/Mai als „Maidult“, im September als „Herbstdult“. Sie dauert beide Male jeweils zehn Tage und befindet sich seit 2004 im Messepark im Stadtteil Kohlbruck. Der große Festumzug zur Maidult ist einer der größten Trachten- und Schützenumzug in Bayern.

Zeiraum

Die Maidult findet jedes Jahr im April und Mai statt. Im Regelfall beginnt sie am Freitag der letzten Aprilwoche und endet am Sonntag der ersten Maiwoche. Die Herbstdult wird im September begangen, in der Regel vom Freitag der zweiten bis zum Sonntag der dritten Septemberwoche.

Geschichte

Blick über das Festgelände der Maidult 1911.
Luftbild vom Messepark während der Maidult 2008.

Ursprünge

Am 26. Januar 1164 gestattete Bischof Konrad I. den Bürgern von Passau, „auf ewige Zeiten“ einen zweiwöchigen Jahrmarkt zwischen Jakobi und dem Fest St. Stephan (3. August) abhalten zu dürfen. Die Urkunde wurde vom Bischof selbst und von 15 Domherren unterzeichnet. Später wurde dieser Markt auf den Herbst verlegt – der Ursprung heutigen Herbstdult.

Die Maidult hingegen geht zurück auf den „Krügermarkt zu St. Nikola“, erstmals urkundlich erwähnt im Jahr 1666. Damals wurde im Bereich um die Kirche St. Jakob gefeiert, die sich in der heutigen Bahnhofstraße befand und 1809 unter dem französischen General Napoleon abgerissen wurde. 1816 fand der Mai-Markt erstmals auf dem Kleinen Exerzierplatz statt. Mit der Eingemeindung von St. Nikola im Jahre 1870 wird aus der Nikolaer Maidult 1871 die „Passauer Maidult“. Schon 1911 waren die heutigen Brauereien (Innstadt, Hacklberg und Stockbauer, heute Löwenbrauerei) vertreten. Die Maidult fand damals vom 6. bis zum 14. Mai statt.

Weitere Entwicklung

Nach einer Unterbrechung durch den Ersten Weltkrieg konnte die Dult erst 1921 wieder gefeiert werden. Die erste Dult nach dem Zweiten Weltkrieg wurde 1946 abgehalten, allerdings ohne Bier und ohne die traditionellen Schießbuden – beides war von den Amerikanern verboten worden. Erst 1947 durfte wieder Bier ausgeschenkt werden. Am 5. September 1964 wurde dann das 800-Jahr-Jubiläum der Herbstdult groß gefeiert.

Wegen der – ihrer zentralen Lage auf dem Exerzierplatz geschuldeten – hohen Laufkundschaft tagsüber zählte die Passauer Maidult bis 2003 zu den zehn lukrativsten Veranstaltungen dieser Art in Deutschland.[1]

Am 12. November 2000 sprachen sich in einem Bürgerbegehren rund 66 Prozent der Passauer für eine Verlegung der Dult nach Kohlbruck aus. Dies war unter anderem auch von der Bürgerinitiative „Wir Passauer“ gefordert worden. In der Folge fanden 2003 die letzten Dulten am Exerzierplatz statt, die Mai- und Herbstdult 2004 bereits am Messeplatz in Kohlbruck.

Bereits 2001 hatte die städtische Tochter Passau Event GmbH die Ausrichtung und Organisation der Dulten von der Stadt Passau übertragen bekommen. Sie blieb bis zu ihrer Wiedereingliederung in die Stadt im Juli 2014 offizieller Ausrichter der Dulten. Die Herbstdult 2014 wurde dann erstmals nach 2001 wieder von der Stadt Passau direkt organisiert.

Im Vorfeld der Maidult 2008 wurde der Passauer Dulttaler eingeführt, der jedoch nur bis zur Herbstdult 2009 bestand.

Zum zehnten Jubiläum der Verlegung der Dult nach Kohlbruck gab es bei der Maidult 2013 erstmals einen „echten“ Anstich: Der erste Schluck Festbier floss erst, nachdem der Oberbürgermeister das erste Fass angezapft und das obligatorische „O’zapft is“ verkündet hatte.

Verkehrsanbindung

Ein Dultbus auf der Linie 5 am ZOB.

Um zur Dultzeit die hochfrequentierten Verkehrswege zum Festgelände zu entlasten, setzen die regionalen Busunternehmer Zusatzbusse aus der Region bzw. Zusatzbusse aus der Stadtmitte ein. Während die Busse aus der Umgebung ein- oder zweimal das Dultgelände anfahren, verstärkt die Verkehrsbetriebsgesellschaft Passau den Stadtverkehr auf den Einfallstrecken Linie 1/2, sowie der Linie 5/6. Auf der Linie 1/2 gibts es an Wochentagen regulär einen 15-Minuten-Takt, ab 19:00 fährt ein Gelenkbus der Stadtwerke Passau mit einem Eichberger-Fahrer, um dem Besucheransturm gerecht zu werden. Hier wird unter der Woche jeweils ab ca. 19:00 Uhr jeweils ein Dultbus zwischen Zentralen Omnibusbahnhof und Bushaltestelle Kohlbruck/Erlebnisbad eingesetzt. Auf der (Linie 5/6) fährt am Samstag, Sonn- und Feiertag ein Gelenkbus der VBP, um den enormen Besucherströmen gerecht zu werden. So entsteht auf dem Ast ZOBAuerbachPEB ein 22,5 Minutentakt ab 14:00.

Um 00:00 am Abend werden den Besuchern Busse in die verschiedenen Teile des Landkreises bzw. in alle Stadtteile angeboten, um eine sichere Heimkehr zu gewährleisten. Hier sind fünf Gelenkbusse und zwei Solobusse von Eichberger Reisen im Einsatz, wobei die Gelenkbusse auch von Eichberger-Fahrern befahren werden.

Oide Dult

Im Juni 2017 wird erstmals auch eine „Oide Dult“ am einstigen Exerzierplatz stattfinden. Der Name der Veranstaltung ist zum einen eine Anspielung auf die „Oide Wiesn“ in München sowie zum anderen eine Reminiszenz an Zeiten, als die Passauer Dult noch auf dem früher an der Stelle des heutigen Klostergartens befindlichen Exerzierplatz stattfand – vor ihrem Umzug nach Kohlbruck im Jahr 2004.

Siehe Hauptartikel: Oide Dult

Weitere Bilder

Das Feuerwerk der Herbstdult 2011.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Franz Danninger: Die Dult 2.0: Party muss sein. In: Passauer Neue Presse vom 27. April 2013 (S. 24)

Literatur

Weblinks


Volksfeste in Niederbayern und im oberbayerischen Landkreis Altötting

Arnbrucker HeimatfestAuerer KirwaDeggendorfer FrühlingsfestDingolfinger KirtaDorffest JägerwirthDrachselsrieder KirchweihEginger VolksfestEringer KirtaFischerfest SimbachFrühlingsfest AldersbachGäubodenfestGillamoosGotthardfestHeimatfest in KollnburgHofdult AltöttingIlzer HaferlfestKarpfhamer FestKirchdorfer KirwaKirchweihfest in LangdorfLandshuter DultLindenfest Haag-HauzenbergMaiwiese in BurghausenMarcher KirwaMooser DultNeuöttinger BartlmädultOrtenburger VolksfestParkfest Adldorf-EichendorfPassauer DultPichelsteinerfestPfingstfest MoosPfingstvolksfest PilstingSt. BennofestSt. Guntherfest in RinchnachSt. Hermann KirwaSimbacher PfingstdultSommerfest TeisnachStauseefest PostmünsterSummer Festival TrifternViechtacher BürgerfestVolksfest ArnstorfVolksfest BogenVolksfest FreyungVolksfest GangkofenVolksfest Gergweis in OsterhofenVolksfest GrafenauVolksfest in OtzingVolksfest in PlattlingVolksfest JohanniskirchenVolksfest LandauVolksfest NiederpöringVolksfest RuhmannsfeldenVolksfest SchöllnachVolksfest SchönauVolksfest SchönbergVolksfest VilshofenVolksfest WaldkirchenVolksfest WallerfingZwieseler Grenzlandfest

Passauer Dult

Maidult:
2000200120022003200420052006200720082009201020112012201320142015201620172018

Herbstdult:
2000200120022003200420052006200720082009201020112012201320142015201620172018