Passauer Christkindlmarkt 2013


Warning: Parameter 1 to Cite::clearState() expected to be a reference, value given in /usr/www/users/pnpade/regiowiki-live/includes/Hooks.php on line 195
Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Passauer Christkindlmarkt 2013 vor dem erstmals mit LED-Strahlern beleuchteten Dom St. Stephan. (Foto: Jäger)

Der Passauer Christkindlmarkt 2013 fand vom 27. November bis zum 23. Dezember 2013 vor der historischen Kulisse des Stephansdoms auf dem Domplatz in Passau statt. Veranstalter war die Passau Event GmbH. Es war der zehnte Christkindlmarkt auf dem Domplatz.

Verlauf

Der Christkindlmarkt begann 2013 bereits zwei Tage früher als bisher, nämlich am Mittwoch statt am Freitag. Der Wunsch nach einer längeren Marktzeit war aus dem Kreis der Marktbeschicker an die Passau Event GmbH herangetragen worden, deren Aufsichtsrat die Verlägerung im Mai 2013 einstimmig beschlossen hat. Die feierliche Eröffnung fand am 27. November statt.

Wie schon 2012 gab es auch in diesem Jahr 66 Verkaufs- und Imbissstände, neu waren zwei Anbieter aus Ungarn mit Gebrauchskeramik und Fellen. Künstler und Kunsthandwerker aus der Region betrieben gemeinsam einen Pavillon, und in der gemeinnützigen Hütte präsentierten sich im täglichen Wechsel soziale und gemeinnützige Einrichtungen. Im und am Bühnenzelt bestritten Musik-, Gesangs- und Brauchtumsgruppen aus der Region ein tägliches Programm; beliebt war auch der Besuch durch Perchtengruppen jeden Dienstag um 18.30 Uhr sowie das Puppentheater mittwochs um 15 Uhr. Das City Marketing Passau organisierte wieder einen Krippenweg durch die Alt- und Innenstadt, mit vielen Krippen aus privaten und öffentlichen Sammlungen.

Der Christbaum kam 2013 aus Heining, zur Verfügung gestellt wurde er von Familie Pauter. Da die Stromversorgung mit der erst wenige Wochen zuvor abgeschlossenen Neugestaltung des Domplatzes geändert worden war, leuchtete der Baum dieses Jahr erstmals auch noch über die Feiertage hinaus; in den Jahren zuvor war die Beleuchtung stets mit Beendigung des Christkindlmarkes abgeschaltet worden.

Während des Christkindlmarkts boten die Stadt und das Unternehmen „The Cloud“ als kostenlosen Service öffentliches WLAN („Passau wireless“) am Domplatz an – ermöglicht durch einen Sender auf dem Landratsamt Passau. Jeder Interessierte mit einem WLAN-fähigen Endgerät konnte den Zugang mindestens 15 Minuten pro Tag gratis nutzen.

Insgesamt war der Christkindlmarkt in diesem Jahr so gut besucht wie wohl noch keiner auf dem Domplatz. Die Zahl von 300.000 Besuchern in den Vorjahren dürfte 2013 deutlich überschritten worden sein, zumal der Markt zwei Tage länger geöffnet hatte als sonst.

Veranstaltungen (Auswahl)

  • jeden Mittwoch und Samstag um 12:00 Uhr: Weihnachtliches Orgelkonzert im Dom St. Stephan

Galerie

Siehe auch

Literatur

Weblinks


Passauer Christkindlmarkt

2004200520062007200820092010201120122013201420152016