Otto Geyer

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grab von Otto Geyer auf dem Innstadtfriedhof.

Otto Geyer (* 21. Januar 1889 in Schatzhofen, † 28. Juli 1990 in Passau) war ein Passauer Lehrer. Er ist Namensgeber der Otto-Geyer-Straße und des Otto-Geyer-Stegs. Sein Name steht auf dem Ehrenmal der Stadt Passau.

Leben und Wirken

Seine Laufbahn als Lehrer begann Geyer 1907 in Neukirchen am Inn und in Karpfham. Nach Schuldienst an verschiedenen Einsatzorten kam er 1921 an die Innstadtschule nach Passau. Dieser blieb er bis 1954 treu und wirkte dort unter anderem als Lehrer, Hauptlehrer und letztendlich als Rektor. Vorübergehend war Geyer zusätzlich noch Rektor der neu errichteten Volksschule Auerbach und war ab 1965 Archivpfleger für den Stadtkreis Passau.

Sein Leben lang engagierte er sich in zahlreicher Hinsicht. So im Bayerischen Lehrerverband, dessen Bezirksvorsitzender er ab 1947 war; 1967 ernannte man ihn zum Ehrenmitglied. Von 1948 bis 1969 war er 2. Vorsitzender des Vereins für Ostbairische Heimatforschung. Von 1953 bis 1975 war er 1. Vorsitzender der Sektion Passau des Bayerischen Waldvereins.

Er wurde auf dem Innstadtfriedhof beigesetzt.

Auszeichnungen