Oberbürgermeister (Deggendorf)

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Oberbürgermeister der Stadt Deggendorf ist das Oberhaupt der Verwaltung der Großen Kreisstadt Deggendorf im niederbayerischen Landkreis Deggendorf. Seit 2012 hat Christian Moser (CSU) dieses Amt inne. Ihm zur Seite stehen Peter Volkmer (CSU) als 2. sowie Hermann Wellner (CSU) als 3. Bürgermeister.

Rechtliche Grundlagen

Der Oberbürgermeister ist ein Wahlbeamter („Beamter auf Zeit“). Er wird gemeinsam mit dem Stadtrat direkt von den Bürgern gewählt. Der 2. und der 3. Bürgermeister hingegen sind Mitglieder des Stadtrats und werden auch vom diesem gewählt; sie sind ehrenamtlich tätig („Ehrenbeamte“).

Bei der Wahl des Oberbürgermeisters herrscht ein Mehrheitswahlrecht. Damit ist gewählt, wer mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhält. Wird diese Mehrheit von keinem Kandidaten erreicht, findet am zweiten Sonntag nach dem Wahltag eine sogenannte Stichwahl zwischen den zwei Kandidaten statt, die bei der ersten Wahl die meisten Stimmen erhalten haben. Bei der Stichwahl ist gewählt, wer die meisten der abgegebenen gültigen Stimmen auf sich vereint.

Aktives Wahlrecht haben alle Unionsbürger (Deutsche und Staatsangehörige der EU.Mitgliedstaaten), die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens drei Monaten im Wahlkreis (d.h. der Stadt Deggendorf) mit Hauptwohnsitz gemeldet sind sowie nicht nach Art. 2 GLKrWG vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Passives Wahlrecht haben alle Personen, die am Wahltag Deutsche im Sinne von Art. 116,1 GG sind, das 21. Lebensjahr vollendet haben sowie im Fall der ehrenamtlichen Ausübung seit mindestens sechs Monaten ihren Aufenthalt im Wahlkreis haben.

Siehe auch

Weblinks