Neukirchen (Landkreis Straubing-Bogen)

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neukirchen
Das Wappen von Neukirchen


Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Niederbayern
Landkreis: Straubing-Bogen
Höhe: 375 m
Fläche: 24,45 km²
Einwohner: 1.845 (30. Juni 2013)
Postleitzahl: 94362
Vorwahl: 09961
Kfz-Kennzeichen: SR
Website: www.neukirchen.net
Erster Bürgermeister: Rudolf Seidenader (FW)

Neukirchen ist eine Gemeinde im niederbayerischen Landkreis Straubing-Bogen und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf. Neukirchen ist ein staatlich anerkannter Erholungsort.

Die Pfarrkirche St. Martin in Neukirchen

Geographie

Neukirchen liegt im westlichen Bayerischen Wald am Zusammenfluss des Bogen- und Mühlbaches am Baierweg, einem alten Handelsweg von der Donau nach Böhmen.

Ortsteile

Die Gemeinde hat 65 Ortsteile: Angermühl, Au, Autsdorf, Bachersgrub, Birkhof, Brandlehen, Buchaberg, Buchamühl, Bühel, Bühelberg, Burkasberg, Dießenbach, Dießenberg, Dörnau, Edersberg, Feldhof, Fremdstuhl, Graben, Grad, Hacka, Haggn, Hagnberg, Hochstraß, Höfling, Hungerszell, Inderbogen, Irlach, Irlmühle, Kager, Kreuzhaus, Langholz, Lehenfeld, Lohhof, Lohmühl, Maulhof, Mitterberg, Mitterkogl, Mitterwachsenberg, Neukirchen, Niederhofen, Obermühlbach, Notzling, Oberkogl, Obermühlbach, Oberwachsenberg, Öd b.Buchamühl, Oed b.Reisach, Prünst, Pürgl, Radmoos, Reisach, Rimbach, Rimbach, Schelnbach, Schickersgrub, Seethal, Sparr, Steg, Stippich, Taußersdorf, Thannerhof, Unterkogl, Untermühlbach, Unterwachsenberg und Unterwolfessen.

Geschichte

Urkundlich erscheint Neukirchen erstmals unter den Namen Niwenchirchen (1120-1140) und Niuenchirichen (1125/1126), spätere Bezeichnungen sind Nuwenkirche, Nivenchirchen, Neunkirchen, Newnkirchn, Nainkirchen, Neukürchen und ab 1782-1787 Neukirchen.

Die Kirche, eine Filiale von Hunderdorf, wurde 1616 dem Kloster Windberg inkorporiert. Nach dem Abbruch der alten Pfarrkirche 1758 erbaute das Kloster Windberg die jetzige Pfarrkirche St. Martin. Die Pfarrei wurde durch die Säkularisation 1803 selbstständig.

Neukirchen war beim Wettbewerb Unser Dorf soll schöner werden wiederholt Landkreissieger. 1994 wurde Neukirchen beim Bundeswettbewerb auf Bundesebene als familienfreundlicher Ferienort ausgezeichnet.

Gemeindewappen

Das seit 1968 geführte Gemeindewappen zeigt in seiner linken Hälfte einen silbernen Windhund. Er ist redendes Bild aus dem Wappen des Klosters Windberg und dokumentiert die enge Verbindung des Gemeindegebiets mit dem Kloster seit 1165. Die rechte Hälfte das Wappens zeigt eine bewurzelte grüne Esche mit einer goldenen Krone um den Stamm. Sie entspricht dem Wappen der Freiherren von Asch, die von 1737 bis 1857 Inhaber der Hofmarken Haggn und Pürgl waren und damit großen Einfluss auf die Geschichte des Raums Neukirchen hatten.

Politik

Bürgermeister

  • Erster Bürgermeister ist Rudolf Seidenader (FW). Er wurde 2014 als alleiniger Kandidat mit 84,07 Prozent der abgegebenen Stimmen im Amt bestätigt.

Gemeinderat

Der Gemeinderat von Neukirchen hat 12 Mitglieder (+ 1. Bürgermeister) und aufgrund der Kommunalwahl 2014 folgende Sitzverteilung:

  • CSU/PW: 6 Sitze (2008: 6)
  • FW: 6 Sitze + 1. Bürgermeister (2008: 5)

Bei der Kommunalwahl 2008 hatte zudem die Liste SPD/UBN einen Sitz erzielt.

Sehenswürdigkeiten

  • Kreisobstlehrgarten in Inderbogen mit Obstlehrpfad
  • Naturerlebnispfad Perlbachtal
  • Die Pfarrkirche St. Martin ist eine 1755 bis 1758 erbaute spätbarocke Anlage mit Ausstattung aus der Erbauungszeit. Das Langhaus wurde 1898 erweitert, und der neubarocke Turm kam hinzu.
  • In Pürgl steht die Filialkirche St. Pauli Bekehrung, eine Dreikonchenanlage aus dem Jahr 1712.
  • Freilichtspiele in Neukirchen/Haggn (seit 2001), im Jahr 2010: Bertradis. Das Geheimnis der Seherin
  • Schloss Haggn
  • Hammerschmiede Obermühlbach, Miniatur-Landschaft an einer ehemaligen Hammerschmiede mit durch Wasserkraft bewegten Figuren, Gondelbahn, vielen Gebäuden und anderen Darstellungen
  • Nagelsteiner-Wasserfälle bei Obermühlbach

Bildung und Erziehung

  • Kindergarten St. Martin Neukirchen
  • Grundschule Neukirchen

Vereine

  • Freiwillige Feuerwehr Neukirchen, gegründet 1874
  • SV Neukirchen - Steinburg e.V.
  • Skiclub Neukirchen 1973 e. V.
  • Sportschützen Neukirchen
  • Red White Dynamite Neukirchen
  • Reitclub Neukirchen
  • Tennisclub Neukirchen
  • Tourismusverein Neukirchen
  • Trachtenverein "Dö Holzhacker" e.V.
  • Krieger- und Soldatenkameradschaft Neukirchen
  • Landfrauen Neukirchen
  • Kath. Frauenbund Neukirchen
  • Kath. Landjugendbewegung Neukirchen


Städte und Gemeinden im Landkreis Straubing-Bogen
Wappen Landkreis Straubing-Bogen.png

AholfingAiterhofenAschaAttingBogenFalkenfelsFeldkirchenGeiselhöringHaibachHaselbachHunderdorfIrlbachKirchrothKonzellLaberweintingLeiblfingLoitzendorfMallersdorf-PfaffenbergMariaposchingMitterfelsNeukirchenNiederwinklingOberschneidingParkstettenPerasdorfPerkamRainRattenbergRattiszellSalchingSankt EnglmarSchwarzachStallwangSteinachStraßkirchenWiesenfeldenWindberg