Matthäus Strebl

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matthäus Strebl im Jahr 2014

Matthäus Strebl (* 1. März 1952 in Oberbubach, heute Dingolfing) ist ein deutscher Politiker (CSU). Er ist Stadtrat in Dingolfing und seit 2013 zum wiederholten Mal Mitglied des Deutschen Bundestages. Strebl ist verheiratet und hat drei Kinder.

Leben und Beruf

Strebl wird 1952 als Sohn eines Landwirts in Oberbubach geboren. Nach der Volksschule absolviert er zunächst eine Lehre als Kfz-Mechaniker und arbeitet danach bei der Traktorenfabrik Eicher und im BMW Werk Dingolfing. Über die Berufsaufbauschule erlangt er die Fachschulreife und macht dann eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der VR-Bank Dingolfing. Dort ist er in der Folge lange Zeit als Bankkaufmann und Kundenberater tätig.

Bei der Bundestagswahl 1994 kandidiert Strebl auf der CSU-Landesliste, verfehlt aber den direkten Einzug. Am 20. November 1995 rückt er dann aber für Kurt Faltlhauser, der als Finanzminister ins Kabinett von Edmund Stoiber berufen wurde, doch noch als Abgeordneter in den Bundestag nach. Nach dem Absturz der Union bei der Bundestagswahl 1998 gelingt Strebl der Wiedereinzug zunächst nicht mehr. Doch nachdem schon drei Monate nach der Wahl die CSU-Bundestagsabgeordnete Michaela Geiger aus Garmisch-Partenkirchen ihrem Krebsleiden erliegt, rückt er abermals nach. 2002 wird Strebl dann zum ersten Mal direkt in den Bundestag gewählt, fliegt aber bereits 2005 in Folge der Neuwahlen nach dem Misstrauensvotum gegen Kanzler Gerhard Schröder erneut aus dem Parlament. Erst am 10. November 2008 zieht er – zum dritten Mal als Nachrücker – für den zum Bayerischen Ministerpräsidenten gewählten Horst Seehofer in den Bundestag ein. Er war damit von 1995 bis 1998, von 1999 bis 2005 und von 2008 bis 2009 insgesamt ungefähr zehn Jahre Bundestagsabgeordneter. Nachdem Strebl dann bei der Wahl 2009 neuerlich den Einzug verpasste und in der Folge auch nicht nachrückte, wurde er 2013 von Listenplatz 35 aus wieder direkt in den Deutschen Bundestag gewählt.

Strebl ist stellvertretender Kreisvorsitzender der CSU Dingolfing-Landau sowie Mitglied im Dingolfinger Stadtrat und im Kreistag von Dingolfing-Landau. Zudem ist er seit 2004 Vorsitzender des Christlichen Gewerkschaftsbundes.

Literatur

Weblinks


Bundestagsabgeordnete aus Niederbayern und Altötting

Bauer, Erndl, Grundl, Hagl-Kehl, Mayer, Miazga, Müller, Oßner, Pronold, Protschka, Rainer, Scheuer, Straubinger, Strebl