Markus Wennerhold

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dr. Markus Wennerhold. (Foto: Jäger)

Dr. Markus Wennerhold (* 1973 in Münzenberg) ist seit 2007 Leiter der Staatlichen Bibliothek Passau. Er ist in zweiter Ehe verheiratet und hat vier Kinder.

Leben und Wirken

Nach dem Besuch des Gymnasiums in Bad Nauheim begann Markus Wennerhold zunächst eine Ausbildung zum Augenoptiker. Nach der Lektüre von Schopenhauer und Nietzsche entschloss er sich aber doch zum Philosophiestudium. So studierte er an der Universität Würzburg Philosophie und Germanistik und absolvierte nebenher ein Prakikum beim dtv. Nach dem Studium begann er mit der Arbeit an seiner Dissertation und war parallel in einem Lektorat in München beschäftigt. Nach seiner Promotion im Fach Altgermanistik absolvierte er eine Ausbildung zum wissenschaftlichen Bibliothekar; die anschließende Referendariatszeit führte ihn an die Bayerische Staatsbibliothek.

Im Jahr 2006 wurde Wennerhold zunächst stellvertretender Leiter der Staatsbibliothek Bamberg, bevor er 2007 von der Münchner Generaldirektion nach Passau beordert wurde. Hier übernahm er als Nachfolger von Jörg Kastner die Leitung der Staatlichen Bibliothek – zunächst als geschäftsführender Bibliotheksleiter, ab Frühjahr 2008 dann offiziell als Leiter.

Seit 2007 ist er Mitglied im Verein für Ostbairische Heimatforschung, seit 2013 ist er Lamplbruder.

Literatur