Klaus Wolfermann

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klaus Wolfermann in Jahr 2011

Klaus Wolfermann (* 31. März 1946 in Altdorf bei Nürnberg) ist ein ehemaliger Leichtathlet. Er startete für den SV Gendorf.

Leben und Wirken

Im Jahr 1967 übernahm Wolfermann das Amt eines hauptamtlichen Sportlehrers in Gendorf in der Gemeinde Burgkirchen an der Alz. Sein größter sportlicher Erfolg war der Sieg beim Speerwurf-Wettbewerb der Olympischen Spiele 1972 in München, wo er mit einer Weite von 90,48 m siegte. Am 5. Mai 1973 stellte er in Leverkusen mit 94,08 m einen neuen Weltrekord im Speerwurf auf, der fast vier Jahre lang Bestand hatte. Zwischen 1969 und 1974 gewann er sechsmal nacheinander den Titel eines Deutschen Meisters im Speerwurf.

Wolfermann lebt in Penzberg (Oberbayern).

Auszeichnungen

  • Sportler des Jahres (1972)
  • Sportler Europas (1972)
  • Sportler des Jahres (1973)
  • Deutscher Speerwerfer des Jahrhunderts (2000)

Weblinks