Klaus Auhuber

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klaus Auhuber
WikiProject Ice Hockey logo.png
587 Bundesligaspiele für den EV Landshut
Personalia
Geburtsdatum: 28. Oktober 1951
Geburtsort: Landshut
Nation: Deutschland
Bundesland: Bayern
Bezirk: HP Bezirkswappen.jpg Niederbayern
Spitznahme: Butzi
Größe: 186 cm
Position: Verteidiger
Verein der Jugend
Verein EVL Landshut Eishockey Logo.jpg EV Landshut
größte Erfolge
1983 Deutscher Meister
3-maliger Deutscher Vizemeister
1976 Bronze bei Olympia
Nationalmannschaft
107 Spiele DEB.png im DEB-Team
Vereinsinformationen
Karriere beendet
* * *

Klaus Auhuber (* 28. Oktober 1951 in Landshut) mit dem Spitznamen „Butzi“ ist ein ehemaliger deutscher Eishockeyspieler aus Niederbayern und Mitglied der Hall of Fame für Deutschland. 1976 wurde ihm das „Silberne Lorbeerblatt“ verliehen. Für die Deutsche Nationalmannschaft bestritt er 107 Spiele.

Sportkarriere

Stationen

  • 1970–1984: EVL Landshut Eishockey Logo.jpg EV Landshut 1. Bundesliga
  • 1984–1985: WikiProject Ice Hockey logo.png ECD Iserlohn 1. Bundesliga
  • 1985–1988: EVL Landshut Eishockey Logo.jpg EV Landshut 1. Bundesliga
  • 1988–1989: WikiProject Ice Hockey logo.png 1. EHC Hamburg Oberliga Nord
  • 1989–1990: WikiProject Ice Hockey logo.png 1. EHC Hamburg 2. Bundesliga

Mit der DEB.png Nationalmannschaft

  • 2 x Olympische Winterspiele
  • 3 x Eishockey Weltmeisterschaften

Erfolge

Mit dem EVL Landshut Eishockey Logo.jpg EV Landshut

Mit dem WikiProject Ice Hockey logo.png 1. EHC Hamburg

  • Vizemeister Oberliga Nord 1989
  • Aufstieg in die 2. Bundelsiga 1989

Mit der DEB.png Nationalmannschaft

  • Bronze für Deutschland bei den Olympischen Winterspielen in Innsbruck 1976
  • Eishockey-Weltmeisterschaft 1978 in Prag Platz 5
  • Eishockey-Europameisterschaft 1978 Platz 4

Auszeichnungen

2 x Olympia- 3 x WM-Teilnehmer

Weblinks

Abgerufen von „https://regiowiki.pnp.de/index.php?title=Klaus_Auhuber&oldid=293399