Klaus Augenthaler

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klaus Augenthaler 2007 bei einem Interview.

Klaus „Auge“ Augenthaler (* 26. September 1957 in Fürstenzell) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und -trainer.

Leben und Wirken

Als Spieler

In seinen Anfängen spielte Klaus Augenthaler beim FC Vilshofen. In das Profigeschäft stieg er 1976 mit seiner Rolle als Abwehrspieler beim FC Bayern München ein, wo er insgesamt sieben deutsche Meistertitel erreichte und dreimal DFB-Pokalsieger wurde.

Von 1983 bis 1990 spielte er für die deutsche Nationalmannschaft insgesamt 27 Spiele. 1986 wurde er Vizeweltmeister. Vier Jahre später erreichte er mit dem deutschen Team den Weltmeistertitel.

Unter anderem erzielte er am 19. August 1989 das Tor des Jahrzehnts beim Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt.

1991 beendete er seine Karriere als Profifußballer.

Als Trainer

Nach seiner aktiven Spielzeit war Klaus Augenthaler Co-Trainer des FC Bayern München. Im Sommer 1997 wurde er dann Cheftrainer beim Grazer AK. Im Jahr 2000 wurde er Trainer des 1. FC Nürnberg. Mit dem Team schaffte er den Aufstieg in die erste Bundesliga.

Zuletzt übernahm er am 29. Dezember 2005 den Trainierposten beim VFL Wolfsburg. 2007 gingen Augenthaler und der VFL getrennte Wege.

Literatur

Weblinks