Karl-Heinz Reimeier

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl-Heinz Reimeier.

Karl-Heinz Reimeier (* 1949 in Grafenau) ist ein bayerischer Pädagoge und Volks- und Heimatkundler sowie Heimatpfleger des Landkreises Freyung-Grafenau.

Leben und Wirken

Karl-Heinz Reimeier ging nach Passau ins Diözesanseminar St. Maximilian und aufs Gymnasium Leopoldinum. In dieser Zeit lernte er auch mehrere Instrumente wie Klavier, Geige, Trompete, Gitarre und andere. Nach dem Abitur wurde er zur Bundeswehr einberufen: Reimeier rückte in Cham (Oberpfalz) und Regen ein. Es folgte ein Studium auf Lehramt. Danach war er zuerst Volksschullehrer in Sankt Oswald-Riedlhütte und bis zu seinem Ruhestand Rektor in Spiegelau.

Seit 1986 ist Reimeier als Heimatpfleger des Landkreises Freyung-Grafenau tätig. Als Volks- und Heimatkundler sammelt er Heimat, bewahrt altes Brauchtum und erforscht den Kulutrraum des Bayerischen Waldes. Er hat den Heimatverein Grafenau und den Musikschulverein Grafenau geführt und an vordester Front in anderen Vereinen gewirkt. In Passau hat er auf das gegossene musikalische Fundament ein solides Musikerdasein gebaut und spielt und singt in vielen Formationen.

Werke (Auswahl)

  • Kinderreime aus Niederbayern. Eine Fundgrube für Kindergärten und Grundschulen. Sing- und Spielreime aus eineinhalb Jahrhunderten (1985)
  • Wetzstoa. Mundartlieder aus Altbayern
  • Hüttenstaub. Aus dem Leben der Glasmacher (2. Auflage 2003)
  • Irrwurz - Volkssagen Böhmerwald, Bayerischer Wald
  • Der alte Wald geht. Gedichte
  • Lyrik wie Glas - Glas wie Lyrik. Glasobjekte von Klaus Büchler. Gedichte (2007)
  • ...und wenn sich menschen mögen...? Gedichte (2007)

Auszeichnungen

Galerie

Literatur

Weblinks