Julius Kempf

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julius Kempf (* 29. Juni 1870 in Steinach bei Kissingen; † 16. April 1957 in München-Pasing) war ein Passauer Architekt.

Leben und Wirken

Kempf kam auf Vermittlung von Architekt Friedrich von Schmidt im Jahr 1899 nach Passau und wurde 1904 Direktor der neu gegründeten Baugewerkschule, die er bis zur Auflösung 1911 leitete. 1906 erbaute er die Vereinsturnhalle des TV Passau und wurde dafür zum Ehrenmitglied ernannt. 1912 veröffentlichte er unter dem Titel Altpassauer Architektur eine Mappe mit Architekturfotos und maßstäblich wiedergegebenen Zeichnungen, die heute noch wertvolle Unterlagen für die Baugeschichte der Stadt bilden. Von ihm stammen auch die Pläne für mehrere Häuser in Passau, unter anderem für das Chromy-Haus in der Schustergasse (1902). 1913 zog er wieder nach München. 1925 veröffentlichte er das große Werk Bayerische Heimat- Bildtafeln für Heimatkunde.

Literatur