Josef Ederer

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel fehlen noch Bilder oder Fotos.
Dieser Artikel ist leider noch ohne Bebilderung. Wenn Sie über passende Bilder oder Fotos verfügen, dann laden Sie sie bitte hoch (unter Beachtung der Lizenzregeln) und fügen sie in diesem Artikel ein. Danach können Sie diese Kennzeichnung entfernen.


Josef Ederer (* unbekannt) ist ein niederbayerischer Geistlicher und seit 2014 Mitglied im Domkapitel Passau.

Leben und Wirken

Ederer wirkte als Pfarradministrator in Neukirchen vorm Wald und als Kaplan in Aufhausen, bevor er seit September 1999 Stadtpfarrer von Regen war. Seit 2005 war er zudem Dekan des Dekanats Regen und seit 2007 auch Pfarrer der Pfarrei Langdorf. Als Regener Stadtpfarrer hatte er maßgeblichen Anteil am Umbau der Pfarrkirche, der Neugestaltung des Kirchenumgriffs und des Parkplatzes, an der energetischen Sanierung des Pfarrzentrums und an den Teilsanierungen der Kirchen in St. Johann, Heilig Geist und Schweinhütt. Ferner wirkte er an der Planung des Bibelgartens Schweinhütt mit und war Mitbegründer der Regener Tafel.

Seit dem 1. September 2014 leitet Ederer das Personalreferat der Diözese Passau. In dieser Position folgte er Dompropst Hans Striedl nach, der das Personalreferat seit 2003 leitete und zum 1. September in den Ruhestand trat. Am 21. Oktober wurde Ederer von Bischof Dr. Stefan Oster ins Domkapitel zum neuen und zu diesem Zeitpunkt jüngsten Mitglied berufen.

Auszeichnungen

Literatur