Josef Aschenbrenner

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel fehlen noch Bilder oder Fotos.
Dieser Artikel ist leider noch ohne Bebilderung. Wenn Sie über passende Bilder oder Fotos verfügen, dann laden Sie sie bitte hoch (unter Beachtung der Lizenzregeln) und fügen sie in diesem Artikel ein. Danach können Sie diese Kennzeichnung entfernen.


Josef Aschenbrenner (* unbekannt) ist ein Passauer Ehrenstadtbrandrat.

Leben und Wirken

Josef Aschenbrenner kam 1961 nach Passau ins Landratsamt, wo das Interesse an der Feuerwehr geweckt wurde und er sich zunächst bei der Feuerwehr Hacklberg engagierte. Von 1979 bis 2001 war er Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Passau sowie Stadtbrandrat. Als solcher hatte er großen Anteil an der Neugliederung des Feuerlöschwesens in Passau.

Was Aschenbrenners Ära als Stadtbrandrat, aber auch seine Funktion als 2. Vorsitzender des Bayerischen Feuerwehrverbands besonders kennzeichnete, war der Aufbau und die Fortführung einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit der Feuerwehren. Zahlreiche Verbindungen nach Griechenland, Portugal, Frankreich, Tschechien und vor allem Österreich gingen auf sein Engagement zurück. Bis heute werden vor allem die Kontakte zu den Feuerwehren der Partnerstädte Cagnes-sur-Mer und Krems an der Donau gepflegt.

1993 war Aschenbrenner Gründungsvorsitzender des Stadtfeuerwehrverbandes Passau und blieb dies bis zu seinem Ausscheiden als Stadtbrandrat im Jahr 2001. Von 1999 bis 2001 war er zudem Vorsitzender des Bezirksfeuerwehrverbandes Niederbayern.

Am 13. November 2019 wurde er gemeinsam mit Dieter Schlegl mit dem Sozialen Ehrenbrief der Stadt Passau ausgezeichnet, weil sie beide die Entwicklung der Feuerwehr entscheidend mitgestaltet und vorangetrieben haben.

Aschenbrenner hat auch einige Beiträge für den Passauer Almanach verfasst.

Auszeichnungen

Literatur


Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Passau

Albert LucasJosef SchwarzeneggerJulius KanzlerKarl MayerhoferFranz NattererMoritz WenzelAdolf BurkeWilly OsterkornJosef ZahnerKarl Popp (SBR) – Josef Aschenbrenner (SBR) – Dieter Schlegl (SBR) – Andreas Dittlmann (SBR)