Iggensbach

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iggensbach
Das Wappen von Iggensbach


Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Niederbayern
Landkreis: Deggendorf
Höhe: 382 m
Fläche: 19,08 km²
Einwohner: 2.141 (30. Juni 2013)
Postleitzahl: 94547
Vorwahl: 09903
Kfz-Kennzeichen: DEG
Website: www.iggensbach.de
Erster Bürgermeister: Wolfgang Haider (UBL)

Iggensbach ist eine Gemeinde im niederbayerischen Landkreis Deggendorf.

Geografie

Lage

Iggensbach liegt südöstlich der Kreisstadt Deggendorf auf halber Strecke in Richtung Passau. Nachbarorte sind Schöllnach, Schwanenkirchen, Schöllnstein und Reichenbach.

Gliederung

Ortsteile der Gemeinde sind Binderberg, Degelreit, Ecking, Eilberg, Felln, Frommerding, Gschwendt, Gstein, Haderbach, Handlab, Haselleithen, Holling, Iggensbach, Kopfsberg, Kühholz, Langenhart, Leithen, Mühlberg, Mühlholz, Oberrötzing, Ochsenweid, Reichenbach, Reit, Schöllnstein, Schüssellehen, Sieberding, Westermaning und Wollmering.

Wappen

Seit 1980 führt die Gemeinde ein Wappen. Die dreimalige Spaltung von Blau und Silber ist die geminderte Form des Familienwappens der Grafen von Schwarzenberg, der silberne Wellenbalken ist redendes Bild für den Ortsnamenbestandteil -bach und die goldene Kirchenglocke verweist auf die älteste datierbare Kirchenglocke Deutschlands.

Siehe Hauptartikel: Wappen (Iggensbach)

Geschichte

Erstmals wurde der Ort 947 als „Itenespah“ urkundlich erwähnt. Von 1130 bis etwa 1600 war der Ort im Besitz von bayerischen Herzögen, seit dem 15. Jahrhundert wird der Ort als Hofmark geführt. Im 14. Jahrhundert wurde die Pfarrkirche erbaut, sie besitzt die älteste datierte Glocke Deutschlands (1144). Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.

Zwischen den Jahren 1978 und 1989 gehörte Iggensbach der Verwaltungsgemeinschaft Schöllnach an. Seit 1. Januar 1990 ist die Gemeinde wieder selbständig.

Politik

Bürgermeister

  • 1. Bürgermeister ist Wolfgang Haider (UBL). Bei der Kommunalwahl 2014 erhielt er 52,54 Prozent der abgegebenen Stimmen, sein Mitbewerber Markus Zitzelsberger (WIR) 47,46 Prozent. Haiders Vorgänger Alois Zellner (CSU), der seit 18 Jahren amtierte, stellte sich nicht mehr zur Wahl.
  • 2. Bürgermeister ist Alois Emberger (CSU)
  • 3. Bürgermeister ist Martin Zitzelsberger (CSU)

Gemeinderat

Der Gemeinderat hat 14 Mitglieder (+ 1. Bürgermeister). Dabei ergibt sich folgende Sitzverteilung:

  • UBL: 4 Sitze + 1. Bürgermeister (2008: 4)
  • WIR: 4 Sitze (neu)
  • CSU: 3 Sitze (2008: 5)
  • SPD: 3 Sitze (2008: 3)

2008 kam zudem die Junge Liste mit 2 Sitzen in den Gemeinderat.

Bildungswesen

Neben der Grundschule Iggensbach gibt es in der Gemeinde mit der Volksschule Winzer-Iggensbach auch eine kombinierte Volks- und Mittelschule. Diese können Kinder von der 3. bis 9 Klasse besuchen. Allerdings müssen die Schüler ab der 5. Klasse jährlich abwechselnd nach Winzer oder Iggensbach zur Schule gehen.

Wirtschaft

Es wird Land- und Forstwirtschaft betrieben.

Infrastruktur

Die Gemeinde liegt direkt an der Autobahn A 3 (Anschlussstelle 112).

Tourismus

Iggensbach ist das Tor zum Bayerischen Wald. Es gibt Wanderwege und man kann die schöne Natur bewundern. Der Donau-Ilz-Radweg, der auf einer ausgebauten Streckenlänge von 46 km ein eindrucksvolles Wechselspiel unterschiedlicher Landschaften macht, führt quer durch den Gemeindebereich in unverfälschter Natur.

Übernachtungsgäste finden Platz in folgenden Hotels:

Sehenswürdigkeiten

Die neubarocke Pfarrkirche Maria Namen wurde nach einem Brand 1885 erbaut. Die neubarocke Ausstattung stammt aus dem Jahr 1922. Eine der Glocken trägt das Datum 1144, damit ist sie die älteste datierte Glocke Deutschlands. In der frühbarocken Wallfahrtskirche Maria Krönung in Handlab erinnern über 600 Votivtafeln an die Pilger und ihre vielfältigen Anliegen. Zudem gibt es im Ortsteil Schöllnstein noch die barocke Expositurkirche Maria Heimsuchung.

Persönlichkeiten

Vereine

  • Freiwillige Feuerwehr Iggensbach
  • Krieger- u. Reservistenkameradschaft Iggensbach
  • FC Handlab-Iggensbach
  • Scherbachschützen Iggensbach
  • Heimat-Singkreis Iggensbach
  • Kleintierzuchtverein Iggensbach
  • Kath. Frauenbund Iggensbach
  • Eissportclub Iggensbach
  • VdK-Ortsverband Iggensbach
  • Verein für Gartenbau und Landschaftspflege Iggensbach
  • Hobby-Fußball-Club Iggensbach
  • CSU-Ortsverband Iggensbach
  • SPD-Ortsverband Iggensbach
  • Unabhängige Bürgerliste Iggensbach
  • Freie Wähler Iggensbach
  • Junge Union Iggensbach
  • Fremdenverkehrsverein Iggensbach
  • Stammtisch der Vagabunden Gasthaus Wallner
  • Seniorenclub Iggensbach
  • Mutter-Kind-Gruppe Iggensbach
  • Kinderchor Iggensbach


Städte und Gemeinden im Landkreis Deggendorf
Wappen Landkreis Deggendorf.png

AholmingAuerbachAußernzellBernriedBuchhofenDeggendorfGraflingGrattersdorfHengersbergHundingIggensbachKünzingLallingMettenMoosNiederalteichOberpöringOffenbergOsterhofenOtzingPlattlingSchauflingSchöllnachStephansposchingWallerfingWinzer