IIHF Inlinehockey-Weltmeisterschaft 2007

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Inlinehockey-WM 2007 in Passau und Landshut.

Die 11. IIHF Inlinehockey-Weltmeisterschaft (engl. „IIHF Inline Hockey World Championship“) wurde vom 26. Mai bis zum 2. Juni 2007 in Passau und in Landshut ausgetragen. Es nahmen 16 Nationen daran teil, die in vier Vierer-Gruppen aufgeteilt waren. Sie traten zunächst in den Vorrundenspielen in ihren Gruppen gegeneinander an und kämpften anschließend in den Finalspielen um ihre Endplatzierung.
Alle Vorrundenspiele der deutschen Mannschaft fanden jeweils um 20:00 Uhr statt.

Zu den Favoriten bei diesem Turnier - das die erste Weltmeisterschaft in Passau überhaupt ist - zählten Finnen, Schweden und vor allem die vierfachen Weltmeister USA. Allerdings wurde auch die deutsche Mannschaft zu Beginn relativ hoch eingeschätzt.

Als Sieger aus diesem Turnier gingen letztendlich die schwedische Mannschaft hervor. Zweitplatzierte wurden die Finnen, den dritten Platz belegte Deutschland.

Gruppeneinteilung

Gruppe A

Rang Land Tore Punkte
1 Deutschland 22:8 6
2 USA 20:9 6
3 Tschechien 10:17 6
4 Österreich 8:24 0

Gruppe B

Rang Land Tore Punkte
1 Slowenien 13:6 8
2 Schweden 19:7 7
3 Finnland 11:9 3
4 Slowakei 7:28 0

Gruppe C

Rang Land Tore Punkte
1 Großbritannien 22:7 9
2 Japan 15:14 6
3 Namibia 13:16 3
4 Südafrika 7:20 0

Gruppe D

Rang Land Tore Punkte
1 Brasilien 15:10 9
2 Australien 26:13 6
3 Neuseeland 14:26 3
4 Ungarn 15:21 0

Spielmodus

Das Turnier ist unterteilt in vier Gruppen (A, B, C und D) mit je vier Mannschaften (siehe: Gruppeneinteilung). Die Gruppen A und B spielen im sog. „A-Pool“ um die Rangplätze 1 bis 8 gemäß der Plazierung aus der Vorjahres-Weltmeisterschaft, die Gruppen C und D entsprechend im „B-Pool“ um die Rangplätze 9 bis 16.

Bei Unentschieden nach der regulären Spielzeit gibt es zunächst 5 Minuten Verlängerung (in der Finalrunde 12 Minuten), wobei gemäß dem Prinzip "sudden victory" das erste Tor entscheidet. Fällt kein Tor, so kommt es zum Penaltyschießen

Vorrunde

In der Vorrunde spielt jedes Team in seiner jeweiligen Gruppe dreimal, also gegen jede der anderen Mannschaften der Gruppe. Die ersten drei Mannschaften des A-Pools (das heißt der Gruppen A und B) qualifizieren sich direkt für das A-Pool-Viertelfinale. Analog dazu qualifizieren sich die ersten drei Mannschaften des B-Pools direkt für das B-Pool-Viertelfinale.

Die Punkteverteilung sieht in der Vorrunde wie folgt aus:

  • 3 Punkte bei einem Sieg nach regulärer Spielzeit
  • 2 Punkte bei einem Sieg nach Verlängerung bzw. Penaltyschießen
  • 1 Punkt bei einer Niederlage nach Verlängerung bzw. Penaltyschießen

Bei Punktgleichheit entscheidet zunächst der direkte Vergleich, dann das Torverhältnis.

Qualifikationsrunde

Im Gegensatz zu den ersten drei Mannschaften der Gruppen A und B sind die beiden Viertplatzierten nicht automatisch für das Viertelfinale qualifiziert. In einer Qualifikationsrunde spielt der Viertplatzierte der Gruppe A gegen den Erstplatzierten der Gruppe C um den endgültigen Rangplatz 4 in der Gruppe A. Der Verlierer dieses Spiels spielt dann als Rangerster der Gruppe C im B-Pool um die Plätze 9 bis 16.

Dementsprechend spielt auch der Viertplatzierte der Gruppe B gegen den Erstplatzierten der Gruppe D um den endgültigen Rangplatz 4 in der Gruppe B. Der Verlierer dieses Spiels spielt analog als Rangerster der Gruppe D im B-Pool um die Plätze 9 bis 16.

Finalrunden

Die Viertelfinal-, Halbfinal- und schließlich auch die Finalspiele finden im K.O.-System statt. Die Sieger der Viertelfinalspiele sind für das Halbfinale qualifiziert, die Sieger daraus spielen im Finale des jeweiligen Pools um den 1. Platz (A-Pool) bzw. um den 9. Platz (B-Pool).

Spiele

Eröffnungsspiel

Samstag, 26. Mai 2007, 18:00 Uhr in Landshut
Deutschland - Tschechien 10:0

Vorrunde, 1. Spieltag

Sonntag, 27. Mai 2007, 14:00 Uhr in Landshut
Brasilien - Österreich 6:5
Sonntag, 27. Mai 2007, 14:00 Uhr in Passau
Japan - Namibia 6:3
Sonntag, 27. Mai 2007, 16:00 Uhr in Landshut
Neuseeland - Ungarn 9:8
Sonntag, 27. Mai 2007, 16:00 Uhr in Passau
Südafrika - Großbritannien 1:7
Sonntag, 27. Mai 2007, 18:00 Uhr in Landshut
Slowenien - Schweden 4:3
Sonntag, 27. Mai 2007, 18:00 Uhr in Passau
USA - Tschechien 3:4
Sonntag, 27. Mai 2007, 20:00 Uhr in Landshut
Finnland - Slowakei 8:4
Sonntag, 27. Mai 2007, 20:00 Uhr in Passau
Deutschland - Österreich 8:1

Vorrunde, 2. Spieltag

Montag, 28. Mai 2007, 14:00 Uhr in Landshut
Brasilien - Neuseeland 5:3
Montag, 28. Mai 2007, 16:00 Uhr in Landshut
Ungarn - Australien 5:8
Montag, 28. Mai 2007, 16:00 Uhr in Passau
Japan - Südafrika 5:3
Montag, 28. Mai 2007, 18:00 Uhr in Landshut
Schweden - Slowakei 13:1
Montag, 28. Mai 2007, 18:00 Uhr in Passau
Großbritannien - Namibia 7:2
Montag, 28. Mai 2007, 20:00 Uhr in Landshut
Finnland - Slowakei 1:2
Montag, 28. Mai 2007, 20:00 Uhr in Passau
Österreich - USA 1:10

Vorrunde, 3. Spieltag

Dienstag, 29. Mai 2007, 14:00 Uhr in Landshut
Australien - Neuseeland 13:2
Dienstag, 29. Mai 2007, 14:00 Uhr in Passau
Namibia - Südafrika 8:3
Dienstag, 29. Mai 2007, 16:00 Uhr in Landshut
Ungarn - Brasilien 2:4
Dienstag, 29. Mai 2007, 16:00 Uhr in Passau
Großbritannien - Japan 8:4
Dienstag, 29. Mai 2007, 18:00 Uhr in Landshut
Slowakei - Slowenien 2:7
Dienstag, 29. Mai 2007, 18:00 Uhr in Passau
Tschechien - Österreich 6:4
Dienstag, 29. Mai 2007, 20:00 Uhr in Landshut
Schweden - Finnland 3:2
Dienstag, 29. Mai 2007, 20:00 Uhr in Passau
USA - Deutschland 7:4

Qualifikationsspiele um Platz 4

Mittwoch, 30. Mai 2007, 20:00 Uhr in Landshut
Österreich - Großbritannien 6:5 n.V.
Mittwoch, 30. Mai 2007, 20:00 Uhr in Passau
Slowakei - Brasilien 7:4

Viertelfinalspiele

A-Pool-Viertelfinale

Donnerstag, 31. Mai 2007, 14:00 Uhr in Landshut (Spiel 27)
Schweden - Tschechien 6:2
Donnerstag, 31. Mai 2007, 16:00 Uhr in Landshut (Spiel 29)
USA - Finnland 4:7
Donnerstag, 31. Mai 2007, 18:00 Uhr in Landshut (Spiel 31)
Deutschland - Slowakei 10:2
Donnerstag, 31. Mai 2007, 20:00 Uhr in Landshut (Spiel 33)
Slowenien - Österreich 1:2 n.V.

B-Pool-Viertelfinale

Donnerstag, 31. Mai 2007, 14:00 Uhr in Passau (Spiel 28)
Australien - Namibia 5:3
Donnerstag, 31. Mai 2007, 16:00 Uhr in Passau (Spiel 30)
Japan - Neuseeland 4:5
Donnerstag, 31. Mai 2007, 18:00 Uhr in Passau (Spiel 32)
Großbritannien - Ungarn 3:4
Donnerstag, 31. Mai 2007, 20:00 Uhr in Passau (Spiel 34)
Brasilien - Südafrika 9:3

Halbfinalspiele

A-Pool-Halbfinale

Freitag, 1. Juni 2007, 14:00 Uhr in Landshut (Spiel 35)
Tschechien - USA 7:8 n.V.
Freitag, 1. Juni 2007, 16:00 Uhr in Landshut (Spiel 37)
Slowakei - Slowenien 0:9
Freitag, 1. Juni 2007, 18:00 Uhr in Landshut (Spiel 39)
Österreich - Finnland 5:6
Freitag, 1. Juni 2007, 20:00 Uhr in Landshut (Spiel 41)
Deutschland - Schweden 2:5

B-Pool-Halbfinale

Freitag, 1. Juni 2007, 14:00 Uhr in Passau (Spiel 36)
Japan - Namibia 7:6
Freitag, 1. Juni 2007, 16:00 Uhr in Passau (Spiel 38)
Großbritannien - Südafrika 11:2
Freitag, 1. Juni 2007, 18:00 Uhr in Passau (Spiel 40)
Australien - Neuseeland 3:7
Freitag, 1. Juni 2007, 20:00 Uhr in Passau (Spiel 42)
Brasilien - Ungarn 7:2

Finalpiele

A-Pool-Finale

Samstag, 2. Juni 2007, 18:00 Uhr in Landshut
Deutschland - Österreich 6:3
Samstag, 2. Juni 2007, 20:00 Uhr in Landshut
Finnland - Schweden 3:4 n.V.

B-Pool-Finale

Samstag, 2. Juni 2007, 18:00 Uhr in Passau
Australien - Ungarn 5:6
Samstag, 2. Juni 2007, 20:00 Uhr in Passau
Neuseeland - Brasilien 4:5 n.V.

Ergebnisse / Platzierungen

Rang Land
1 Schweden Weltmeister
2 Finnland Vize-Weltmeister
3 Deutschland
4 Österreich
5 --
6 --
7 --
8 --
9 --
10 --
11 --
12 --
13 --
14 --
15 --
16 --

Scorerliste

A-Pool

Rang Spieler Land Punkte
1 Andreas Svensson SWE 14
2 Florian Jung GER 12
3 Michael Wolf GER 11
4 Jiri Polansky CZE 11
5 Mikko Liukkonen FIN 11


B-Pool

Rang Spieler Land Punkte
1 Diego Araujo BRA 19
2 Jose Guilardi BRA 16
3 John Dolan GBR 14
4 James Trevena-Brown NZL 13
5 Devon Kay NZL 13

Beste Spieler

  • Bester Torhüter: Pontus Sjorgen (SWE)
  • Bester Verteidiger: Aki Tuominen (FIN)
  • Bester Angreifer: Michael Wolf (GER)
  • Wertvollster Spieler: Gasper Kroselj (SLO)

Literatur

  • Anonymus: Inline-Hockey WM 2007. In: INNSIDE vom Mai 2007 (S. 57)
  • Werner Schötz: Inline-WM: Für Team USA zählt nur Gold. In: Passauer Neue Presse vom 26. Mai 2007 (S. 37)
  • Werner Schötz: Inline-Team im Halbfinale: Auch Schweden zu packen. In: Passauer Neue Presse vom 1. Juni 2007 (S. 9)

Weblinks