Heinz Jacob

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heinz Jacob
Bei der Verleihung der Bayerischen Staatsmedaille 2010 mit Staatsminister Helmut Brunner und LVÖ-Vorsitzendem Josef Wetzstein

Dipl. Ing. (FH) Heinz Jacob (* 2. Oktober 1937 in Passau) ist ein Passauer Studiendirektor i.R. und Gründer des Biokreis Ostbayern. Er ist seit 1967 verheiratet mit Sieglinde Jacob, geb. Schreiber und hat eine Tochter und drei Enkelkinder. Jacob ist der Urenkel von Johann Jacob Welz aus der Fabrikantenfamilie Welz, der 1865 die Eisengießerei Welz gründete sowie der Enkel von Xaver Jacob.

Leben und Wirken

Nach dem Besuch der Volksschule St. Nikola trat er an die Oberrealschule Passau über und legte dort 1956 sein Abitur ab. Anschließend studierte er Maschinenbau an der technischen Hochschule in Wien und am Oskar-von-Miller-Polytechnikum in München mit Abschluss 1959 als Diplomingenieur (FH). Danach war er beruflich in München tätig und arbeitete im elterlichen Betrieb, der Maschinenfabrik Welz in Passau, als Geschäftsführer bis zur Auflösung des Betriebes im Jahr 1970. Im Anschluss daran studierte Jacob Höheres Lehramt an beruflichen Schulen an der Technischen Universität München und war bis zu seiner Pensionierung Lehrer an der Staatlichen Gewerblichen Berufsschule Passau.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit war es ihm ein persönliches Anliegen den biologischen Garten und Landbau zu fördern. Dazu gründete er 1978 den Biokreis Ostbayern e.V., den viertgrößten biologischen Anbauverband in der Bundesrepublik, den er viele Jahre als Vorsitzender leitete. 1987 überreichte ihm der damalige Oberbürgermeister Hans Hösl eine Medaille der Stadt Passau in Würdigung seiner Verdienste um den Aufbau des Vereins und sein Eintreten für die Aufklärung der Bevölkerung über biologischen Anbau und gesunde Ernährung. Heute ist Heinz Jacob Ehrenvorsitzender des Vereins.

Seit Jahren engagiert er sich um die Erhaltung des Stadtbilds seiner Heimatstadt und die Verbesserung der Verkehrsverhältnisse für mehr Lebensqualität der Bevölkerung. Dazu kämpfte er 2012 auch erfolgreich in einer Bürgerinitiative mit Bürgerbegehren gegen den geplanten Fußgänger- und Radlertunnel Georgsberg.

Ende 2013 gründete er mit Alt-OB Willi Schmöller und dem Stadtführer Jürgen Hellwing den „Initiativkreis Georgsbergtunnel“. Der Tunnel Anger-Stromlänge (sog. Georgsbergtunnel) wurde bereits seit 1999 der Öffentlichkeit vorgestellt und diskutiert und soll der Verkehrsentlastung von Anger und Ilzstadt dienen, sowie eine Hochwasser sichere Anbindung des nördlichen Landkreises gewährleisten.

Publikationen

  • „Die Passauer Maschinenfabrik und Eisengießerei Jacob Welz - Ein Beitrag zur Industriegeschichte Ostbayerns“ 2013, Eigenverlag Heinz Jacob.
  • „Gaiseck“ Geschichte des denkmalgeschützten Hauses Passau, Niedersatzbach 3, 2013, Eigenverlag Heinz Jacob.

Auszeichnungen

  • Medaille der Stadt Passau (1987)
  • Bayerische Staatsmedaille Landwirtschaft (2010)

Literatur

Weblinks