Heimatpfleger (Passau)

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ausschreibung des Stadtheimatpfleger-Postens im Mai 2018 in der Passauer Neuen Presse.

Die Heimatpfleger von Passau sorgen sich um die Heimatpflege in dem ihm unterstellten Raum. In Passau gibt es zwei Stadtheimatpfleger: Der erste ist betraut mit Heimat- und Geschichtsforschung sowie Kunst- und Brauchtumspflege („Fachgebiet 1“), der zweite ist zuständig für Denkmalpflege und Ortsgestaltung („Fachgebiet 2“). Zusätzlich davon gibt es noch das Amt des Volksmusikpflegers, das gen gleichen Rahmenbedingungen unterliegt.

Rechtliches

Die Passauer Heimatpfleger werden zwar von offizieller Seite bestellt, sind aber in den meisten Fällen ehrenamtlich tätig. Damit sie ihren zusätzlichen Pflichten nachkommen können, erhalten sie allerdings eine Aufwandsentschädigung, die in etwa derjenigen eines Stadtrats entspricht. Zur Erfüllung ihrer Aufgaben arbeiten die Heimatpfleger unter anderem auch eng mit den hiesigen Heimatvereinen zusammen.

Die beiden Heimatpfleger und der Volksmusikpfleger werden jeweils für drei Jahre vom Kulturausschuss des Passauer Stadtrats bestellt. Wenn es bereits einen Amtsinhaber gibt, der weiterhin zur Verfügung steht und lediglich verlängert werden muss, wird die Position nach Ablauf der drei Jahre nicht erneut öffentlich ausgeschrieben. Die Wahl der Stadtheimatpfleger geschieht stets in nichtöffentlicher Sitzung, deren Tagesordnung nicht veröffentlicht wird. Jeder Heimatpfleger kann unbegrenzt oft wiederbestellt, aber auch jederzeit von seinem Amt entbunden werden.

Bisherige Passauer Stadtheimatpfleger

Fachgebiet 1

Fachgebiet 2

Literatur