Harald Schiller

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harald „Harry“ Schiller

Harald „Harry“ Schiller (* 24. Februar 1948 in Kochel am See) ist Stadtrat in Deggendorf (SPD). Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Leben und Wirken

Nach einer Lehre als Dreher machte Schiller 1973 seine Meisterprüfung. Von 1976 bis 2010 war er als Techniker am Klinikum Deggendorf beschäftigt. Seit 1972 gehört er der SPD an. 2008 wurde er erstmals in den Stadtrat von Deggendorf gewählt. Dort ist er stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Ehrenamtlich ist Schiller Mitglied im VdK, in der AWO, im Heimat- und Volkstrachtenverein „Die zünftigen Donnersberger Buam“ und in der FFW Mietraching. Von 1997 bis 2017 war er zudem Vorsitzender des SV Mietraching, am 08. Juli 2017 wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Sportliche Leistungen: 1964 und 1966 war er deutscher Jugendmeister im Freistilringen, und 1967 deutscher Juniorenmeister im Freistil. Er wurde zweimal in der Jugendnationalmannschaft in Rumänien und einmal in der Juniorennationalmannschaft in Bonn gegen Frankreich eingesetzt. Seine Hobbies sind Schafkopfen und Skifahren.

Weblinks


Deggendorfer Stadtrat

Moser (OB), Bergs, Eiberweiser, Franzel, Gebauer, Gollwitzer, Haas, Hahn, Hartmann, Hauser, Heigl, Hohenberger, Janka, Kandler, Kindel, Linsmaier, Löhnert, Lorenz, Mages, Meiski, Pammer, Pfestorf, Pronold, Rankl, Renker, Sandweger, Schiller, F. Scholz, M. Scholz, Schraufstetter, Stallinger, Stern, Thoma, Treiber, Treml, Tuchen, Volkmer, Weinbeck, Wellner, Wohlhüter, Zacher