Happy Hippos Passau

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel fehlen noch Bilder oder Fotos.
Dieser Artikel ist leider noch ohne Bebilderung. Wenn Sie über passende Bilder oder Fotos verfügen, dann laden Sie sie bitte hoch (unter Beachtung der Lizenzregeln) und fügen sie in diesem Artikel ein. Danach können Sie diese Kennzeichnung entfernen.


Die Happy Hippos Passau sind eine 2003 gegründete Passauer Eishockey-Freizeitmannschaft, der derzeit 30 Spieler und Spielerinnen angehören.

Geschichte

Die Geschichte der Happy Hippos reicht zurück bis in die 1980er Jahre, als sich ein Haufen Sportverrückter auf einem Weiher in Patriching traf, um dort Eishockey zu spielen. Die Ausrüstung, soweit man überhaupt von einer sprechen möchte, war recht dürftig. Schienbeinschoner aus dem Fußballsport waren das Höchste der Gefühle. So dienten Gummimappen oder ähnliches als Schutz vor der schwarzen Gummischeibe.

Da sich immer mehr diesem wilden Haufen anschlossen, hatte man die Idee, sich das Eishockeystadion in Vilshofen zu mieten. Gesagt, getan: die ganze Gruppe fuhr in der Folge nach Vilshofen, um dort einmal unter realeren Bedingungen spielen zu können.

Aus einer Eiszeit wurden mehrere und nach und nach wurden Ausrüstung und Gerät gekauft um einer richtigen Eishockeymannschaft näher zu kommen. Schnell hatte sich herumgesprochen, dass in Patriching Eishockey gespielt wird, und innerhalb kürzester Zeit schlossen sich Eishockeyverrückte aus vielen Landkreisen den Patrichingern an.

Auch ein Name war schnell gefunden, die Patriching Black Hawks. Die Truppe fuhr ins Trainingslager in die Tschechei und trug in Vilshofen Spiele aus. Auch von den Passauer Wölfen gesellten sich Spieler zu den Black Hawks aus Patriching.

In den 1990er Jahren kam es dann leider zum Bruch der Patriching Black Hawks. Jedoch waren einige Spieler der Meinung, man sollte einen eigenen Verein gründen. Und wie ein Phoenix aus der Asche entstand aus dem ehemaligen wilden Haufen der Verein Black Hawks Passau. Die restlichen Spieler, die dem Verein nicht beigetreten sind, verliefen sich in alle Himmelsrichtungen.

Erst am 3. Oktober 2003 – in Folge der Eröffnung der neuen Eishalle in Kohlbruck – war es der Idee und dem Einsatz von Ralf Zehetmeier (der vor zehn Jahren bereits Gründungsmitglied der Black Hawks war) sowie Otto Gerlesberger zu verdanken, dass wieder eine Truppe auf die Beine gestellt wurde um Eishockey zu spielen. Die Truppe gab sich den Namen Happy Hippos Passau. Die Resonanz war so groß, so dass es bald zum Aufnahmestopp kam.

Mittlerweile gehören 30 Spieler und Spielerinnen den Happy Hippos Passau an. Heute wird in Vilshofen und Passau gespielt. Bei den Happy Hippos Passau, die schon einige Spiele und Turniere ausgetragen haben, steht bestimmt nicht das Siegen an erster Stelle, sondern das Gemütliche.

Team

  • Trainer: Franz Schießl
  • Organisatorin: Simone Wieninger

Kontakt

Telefon: 0851/9557615

E-Mail: info@happy-hippos-passau.de
Internet: www.happy-hippos-passau.de

Siehe auch

Literatur

  • Franz Danninger: Diese Nilpferde haben eine wirklich dicke Haut. In: Passauer Neue Presse vom 6. März 2008 (S. 38)