Hallenbad am Schulzentrum (Passau)

Aus RegioWiki Niederbayern
(Weitergeleitet von Hallenbad)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Turm des alten Passauer Hallenbads.

Das Hallenbad am Schulzentrum (ugs. fast nur Hallenbad) war ein Passauer Hallenbad, das von 1981 bis 2005 in Betrieb war. Es befand sich an der Neuburger Straße, sein markantestes Zeichen war der Heizturm. Es wurde 2013 abgerissen.

Geschichte

Das Passauer Hallenbad wurde am am 31. Januar 1981 eingeweiht. Die Baukosten der eigentlich als Schulbad konzipierten Anlage betrugen 9,5 Millionen DM. Gemessen an der Anzahl der Umkleidekästen fasste es maximal 259 Badegäste. Es hatte ein Schwimmer- und ein Nichtschwimmerbecken (26 bis 28 Grad) und ein Außenbecken (35 Grad). Als die Stadtwerke Passau im Jahr 2005 den Hallenbadbereich im Passauer Erlebnisbad eröffneten, wurde das alte Hallenbad an der Neuburger Straße geschlossen. Bis dahin war es das einzige Hallenbad in Passau gewesen. Als Ganzjahresbad eigenete es sich allerdings nicht – Freibäder waren damals das Freibad Neustift und das Freibad Bschütt. In der Zeit von 1999 bis zur Schließung 2005 besuchten knapp 980.000 Besucher das Hallenbad, also rund 140.000 pro Jahr.

Am 10. März 2006 wurde im ehemaligen Hallenbad das Spielzentrum Passolino eröffnet. Dieses wurde am 25. August 2013 wieder geschlossen, weil das ganze Gebäude ab Anfang November 2013 abgerissen wurde – das alte Bad soll Platz machen für eine neue Dreifachturnhalle mit Parkhaus. Voraussichtlich werden die Abrissarbeiten zusammen mit der Begrünung des Geländes 300.000 Euro kosten und bis Mitte Januar 2014 dauern. Das Gebäude stand nur 33 Jahre.

Galerie

Siehe auch

Literatur