Gottfried Weindler

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gottfried Weindler. (Foto: Jäger)

Gottfried Weindler (* 10. April 1952 in Breitenberg) ist Geschäftsführer der Stadtwerke Passau. Er ist verheiratet und hat einen Sohn.

Leben und Wirken

Gottfried Weindler wurde geboren in Breitenberg – was eher ein Zufall war, denn seine hochschwangere Mutter war dort quasi in Urlaub, als die Wehen einsetzten. Aufgewachsen ist er mit seinem drei Jahre älteren Bruder in Vornbach, wo sein Vater Dorfpolizist war. Ab der 5. Grundschulklasse ging er in St. Anton zur Schule, denn sein Vater war in die Polizeizentrale versetzt worden und die Familie in die Spitalhofstraße umgezogen. Es folgten Wirtschaftsschule und Fachoberschule. Und zu dieser Zeit lernte der junge Mann seine erste große Liebe kennen: das Technische Hilfswerk. Von 1985 bis 1991 war Weindler sogar als Ortsbeauftragter oberster THW-Mitarbeiter der Stadt. In diese Zeit fällt der Bau einer Fahrzeughalle: Weindler wollte nicht warten, bis der Bund eine niedergerissene Fahrzeughalle wieder errichtet und organisierte deshalb einen Neubau in Eigenregie. Die Passauer THWler reden seitdem von der „Weindler-Halle“. Beim THW machte er den Bootsführerschein, lernte viel über Gas, Elektrik, Wasser und wurde Bauleiter für Behelfsbrücken.

Als Diplom-Betriebswirt schloss er 1976 die Fachhochschule Weihenstephan ab. 1979 stieg er als Leiter des Rechnungswesens bei den Stadtwerken Passau ein. 1982 wurde er zum stellvertretenden kaufmännischen Werkleiter, 1990 zum kaufmännischen Leiter und stellvertretendem Werkleiter ernannt. Nach Umwandlung der Stadtwerke Passau vom Eigenbetrieb in eine GmbH 1998 wurde er zusammen mit dem vorherigen Werkleiter Alois Pohmann zum Geschäftsführer bestellt. Seit 2005 ist Weindler alleiniger Geschäftsführer. Zum 21. August 2017 wird er seinen Ruhestand antreten.

Ehrenamtlich ist Gottfried Weindler Vorsitzender der Stiftung Europäisches Haus – Konzerthaus Passau und der THW Ortsvereinigung Passau sowie Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr Passau-Heining.

Literatur

Weblinks