Gloria Gray

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gloria Gray, links als Fotomodell und in natura, bringt außergewöhnliche Besucher in ihr Café.

Gloria Gray (* 22. Dezember 1970 in Zwiesel) ist eine deutsche Schauspielerin, Sängerin, Showmasterin, Fotomodell und Entertainerin. Bekannt wurde sie 1993 durch die Sat.1-Comedy-Show „Halli Galli".

Leben und Wirken

Die in Zwiesel als Junge geborene Gloria Gray tritt seit 1994 als Varieté-Künstlerin auf und begann ihre Karriere im Münchner Theater am Platzl. Danach moderierte sie unter anderem die Gastro-Show „Ganymée on water“. Im Kinofilm „Marlene“, der das Leben Marlene Dietrichs wiedergibt, aus dem Jahr 2000 verkörperte Gray die Rolle der „Mae West“. Im gleichen Jahr trat sie bei der deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest auf. 2004 und 2005 war sie im spanischen Fernsehen zu sehen, 2006 trat sie beim Christopher Street Day in München auf. Ihre Autobiografie „Mit allem, was ich bin“ erschien im März 2009.

Um mehr Zeit in der Nähe der Eltern verbringen zu können hat es die Wahl-Münchnerin 2010 wieder in ihre Geburtsstadt Zwiesel zurück verschlagen. In Theresienthal eröffnete die Entertainerin das Café Gloria inklusive Kleinkunstbühne. Durch ihr Wirken folgten bereits Künstler wie Lilo Wanders oder die Kabarettistin Marianne Sägebrecht der Einladung nach Zwiesel. Im gleichen Jahr kündigte sie auch ihre Kandidatur bei der Zwieseler Bürgermeisterwahl im Januar 2011 an, erhielt jedoch nicht genügend Unterstützer-Unterschriften.

Nachdem im August 2012 ihre Mutter verstarb, gab Gray Ende Mai 2013 das Café Gloria in Zwiesel wieder auf. Über 120 Veranstaltungen hatte die Entertainerin in ihrem Lokal organisiert, darunter das dreitägige Kulturfestival „Glorywood“/„Gartenlust“. „Es waren drei wunderschöne Jahre, aber jetzt möchte ich mich wieder vermehrt als Künstlerin einbringen. Ich habe viele interessante Angebote“, sagte sie der Passauer Neuen Presse im Januar 2013.

Im November 2015 feiert Gloria Gray ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum auf Schloss Buchenau. Zu diesem Jubiläum präsentiert sie erstmals ihr neues Bühnenprogramm mit dem Titel „Glanz & Gloria“, an dem sie seit 2014 zusammen mit der Regisseurin und Autorin Steffi Kammermeier arbeitet. Darin entführt sie die Zuschauer in den Backstage-Bereich einer Bühne. In dieser imaginären Garderobensituation erzählt sie über das Leben im Showgeschäft und unterhält das Publikum mit einem Mix aus Anekdoten und Songs.

Eine Ausstellung mit Einblick in Gloria Grays Showleben befindet sich in der Passage des ehemaligen Modehauses Stenzer am Stadtplatz in Zwiesel. 2016 trat sie erneut bei der Zwieseler Bürgermeisterwahl an und erhielt diesmal auch die für ihre Kandidatur benötigten Unterstützerunterschriften. Bei der Wahl am 27. November 2016 kam sie dann auf 20,12 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Siehe auch

Literatur

Weblinks