Freibad Neustift

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist noch besonders ausbaufähig.
Dieser Artikel ist leider noch sehr kurz und wurde daher als besonders ausbaufähig markiert. Wenn Sie mehr zum vorliegenden Thema wissen, dann helfen Sie bitte mit, die Inhalte zu vervollständigen. Danach können Sie diese Kennzeichnung entfernen.
Das einstige Freibad Neustift.

Das Freibad Neustift ist ein ehemaliges Passauer Freibad. Es befand sich an der Max-Matheis-Straße in Neustift.

Geschichte

Die Errichtung eines Freibades in Neustift wurde durch den damaligen Heininger Gemeinderat unter Bürgermeister Hans Hösl bereits seit Anfang der 1970er mit Nachdruck betrieben. Die Eröffnung des Bades fand schließlich am 13. Juni 1973 statt und war gleichzeitig auch die letzte Amtshandlung des Gemeinderats Heining. Die Gemeinde Heining war ja bereits 1972 durch die Gebietsreform aufgelöst und in die Stadt Passau eingemeindet worden.

Bei einem Bürgerbegehren diesbezüglich am 11. Februar 1996 sprachen sich 57 Prozent der Passauer gegen die Erhaltung des Freibad Neustift aus (sowie außerdem gegen den Erhalt des Freibades Bschütt und des Hallenbades). Die drei Bäder mussten damit letztlich dem Passauer Erlebnisbad weichen.

Angedachte Nutzung

Seit der Eröffnung des peb wird aus dem riesigen Freibadgelände Schritt für Schritt ein Wohngebiet. Übrig geblieben ist eine 3.500 m² große Wiese. Und genau dieser verbliebene Teil des ehemaligen Freibades soll zu einem Naherholungszentrum werden, zumindest wenn es nach den Plänen des Heininger CSU-Ortsverbandes geht.

Die Fläche gehört den Stadtwerken Passau und war eigentlich als Erweiterungsfläche für die Volksschule Neustift vorgesehen. Allerdings ist man in der CSU der Meinung, dass eine Erweiterung der Schule künftig nicht mehr notwendig sein wird. Daher will man in nächster Zeit einen Antrag in den Stadtrat einbringen und der Stadt damit empfehlen, die Fläche von den Stadtwerken zu erwerben und darauf einen Naherholungspark zu errichten.

Mit diesem Schritt will man das Freizeit- und Erholungsangebot für Heining, Neustift, Rittsteig und Schalding erweitern. Immerhin zählen diese Stadtteile mit momentan insgesamt etwa 12.500 Einwohnern zu den bevölkerungsreichsten in Passau – und sie werden aller Voraussicht nach noch weiter wachsen.

Literatur