Esther Dreier

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche

Esther Dreier (* 1996) ist eine Leichtathletin. Sie startet für den TSV Plattling.

Leben und Wirken

2010 wurde sie in Plattling Niederbayerische Meisterin in der Klasse Schülerinnen A W14 über 80 m Hürden und im Weitsprung. Bei den Bayerischen Meisterschaften in München kam sie auf den vierten Platz über 80 m Hürden.

Bei den Bayerischen Leichtathletik-Meisterschaften 2011 in Passau belegte sie in der Klasse Weibliche Jugend B über 100 Meter Hürden den zweiten Platz. 2010 und 2011 wurde sie aus den Nachwuchssportlern im Landkreis Deggendorf von den Bürgermeistern zur Sportlerin des Jahres gewählt.

2012 wurde sie in Plattling Niederbayerische Meisterin U18 über 100 m Hürden. Bei den Bayerischen Leichtathletik-Meisterschaften in Erding kam sie über 100m Hürden in der Klasse Weibliche Jugend U18 auf den vierten Platz. In Wetzlar wurde sie dann am 18. August 2012 Süddeutsche Meisterin über diese Strecke.

2013 wurde sie in Bogen Niederbayerische Meisterin über 100 Meter Hürden U18 und Zweite mit der 4 x 100 m Staffel des TSV Plattling. Bei den Bayerischen Leichtathletik-Meisterschaften 2013 wurde sie in der Klasse Weibliche Jugend U18 Dritte. Ihr Konterfei warb zudem auf den Plakaten für diese Veranstaltung. Bei den Deutschen-Jugend-Meisterschaften der U20 und U18 in Rostock kam sie ins Finale und belegte Rang acht.

Bei den Niederbayerischen Leichtathletik-Meisterschaften 2014 in Plattling siegte sie in der Klasse U20 über 100 Meter Hürden und wurde Dritte mit der 4 x 100 m Staffel des TSV Plattling.

Weblinks