Dieter Stauber

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieter Stauber (* 3. September 1935 in Markt Eisenstein in Böhmen; † 13. Juli 1994 in Passau) war ein Kunst- und Glasmaler. Er war der Sohn des Adalbert Stauber und der Bruder von Horst Stauber.

Leben und Wirken

Mit 21 Jahren wurde Dieter Stauber der jüngste Meister der Bundesrepublik im glasveredelnden Gewerbe und entschied sich aber dann als freischaffender Künstler zu wirken. Er studierte Kirchenbau und Philosophie und erwarb das Diplom eines akademischen Malers. Er verzierte nicht nur Glasgefäße, sondern schuf auch Kirchenfenster, z.B. jene in der Aussegnungshalle im Friedhof Grubweg und in der Expositurkirche Forsthart bei Osterhofen. Unverkennbar wurden seine Gemälde und Graphiken, die in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland Beachtung fanden.

Auszeichnungen

Literatur