City Marketing Passau

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Logo des City Marketing Passau.

Das City Marketing Passau ist eine Solidargemeinschaft Passauer Einzelhändler, Gastronomen und Hauseigentümer. Es ist organisiert im City Marketing Passau e.V. und hat sich zum Ziel gesetzt, die Nutzungsvielfalt in der Dreiflüssestadt zu stärken und erkannte Defizite abzubauen.

Mitglieder, Ziele und Finanzierung

Aufgaben des City Marketing Passau.

Im Januar 2008 waren insgesamt 210 Unternehmen, Institutionen und Privatleute im City Marketing Passau e.V. organisiert. Einzelhändler, Gastronomen, Dienstleister, Hauseigentümer, sonstige Unternehmen, Institutionen und Bewohner bündeln ihre Kräfte in einer Solidargemeinschaft, denn: „Gemeinsam lässt sich mehr für die Passauer Innenstadt erreichen!“

Geschäftsführerin Christiane Kickum hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Leben nach Passau zu bringen. Ob durch verschiedenste Veranstaltungen wie das „Passauer Parkgeld“ oder die Aktion „Leben findet InnenStadt“ – es soll versucht werden, die mehr als 10 Prozent der leerstehenden Ladenflächen in der Passauer Innenstadt wieder attraktiver zu gestalten und das Einzugsgebiet der Stadt zu vergrößern.

Ferner gelten als wichtigste Ziele die Attraktivitätssteigerung Passaus als Einkaufs- und Erlebnisstadt, die Förderung eines positiven Images der gesamten Stadt, die Steigerung der Besucherzahl und deren Aufenthaltsdauer, die Entwicklung und Bewahrung der hohen Standortqualität für Handel und Investoren sowie zu guter Letzt der Werterhalt der Immobilien

Der Haushalt des City Marketing Passau setzt sich im Wesentlichen aus Mitgliedsbeiträgen (30 Prozent), Sponsoringleistungen und Umlagen (40 Prozent) und dem Zuschuss der Stadt Passau bzw. in den Jahren 2006 und 2007 dem Zuschuss aus „Leben findet Innenstadt“ (30 Prozent) zusammen.

Organisation

Das City Marketing Passau e.V. wurde im August 2000 gegründet und ins Vereinsregister eingetragen. Die Repräsentation übernehmen der achtköpfige Vorstand und die Geschäftsführung (City-Manager). Die Stadt Passau wird im Vorstand durch den Leiter des Referats Stadtmarketing, Wirtschaft und Arbeit vertreten; derzeit ist dies Werner Lang.

Die Geschäftsführerin und der Vorstand des City Marketing Passau.

Vorstand

  • Franz Michael Huber (Passau Fashion GmbH)
  • Andreas Rother (Brillenhaus am Klostergarten und Optik Kelch Neustift)
  • Martin Vrbjnak (Hotel/Restaurant "Am Paulusbogen"
  • Sabine Olzinger (Schuhhaus Olzinger)
  • Roland Schuh (Glaswelt)
  • Peter Stephani (Tabakwarenfachgeschäft Stephani)
  • Robert Michetschläger (Rudolf Wöhrl GmbH & Co. KG)
  • Werner Lang (Stadt Passau)

Geschäftsführung

Projekte

Citygutschein Passau

Logo Citygutschein.jpg

Der Citygutschein Passau ist eine besondere Geschenkidee und gilt als Ersatz-Währung in allen teilnehmden Geschäften, Lokalen und Einrichtungen (am Eingang auffällig gekennzeichnet). Eine Barauszahlung oder Teileinlösung ist jedoch nicht möglich. Die Gutscheine sind erhältlich in der VR-Bank Passau Ludwigsplatz, Neustift und Heining, in der Sparkasse Ludwigstraße, in allen drei Passauer McDonald’s-Filialen, in den Kartenverkaufstellen der Passauer Neuen Presse und der PaWo sowie direkt beim City Marketing Passau oder online.

Eine Übersichtsliste aller Teilnehmer finden Sie unter diesem Link.

Red Bag Day

Logo RBD.png

Der „Red Bag Day“ war ein verkaufsoffener Aktionstag mit stadtbezogener Rahmenthematik und nachhaltiger Öffentlichkeitswirkung für die Passauer Gewerbetreibenden. Mit dem Konzept des „Red Bag Day“ erreichte das City Marketing Passau bereits im Jahr 2005 den zweiten Platz des Stadtmarketingpreises Bayern, der vom Bayerischen Wirtschaftministerium, dem Handelsverband BAG Bayern und den Wirtschaftsjunioren Bayern ausgelobt wurde. 2007 wurde Passau für das Projekt „Gemeinsam für die Innenstadt – ein vorbildliches PPP-Projekt in Passau“ mit dem City- und Stadtmarketingpreis Bayern ausgezeichnet

Siehe Hauptartikel: Red Bag Day

Leben findet InnenStadt

Logo Innenstadt 200x200.jpg

Im Jahr 2005 wurde Passau als eine von zehn Kommunen für das Modellprojekt „Leben findet Innenstadt“ des Bayerischen Innenministeriums ausgewählt. Ziel dieses Projektes war es, die Innenstädte zu stärken. Hierfür stellte der Freistaat auch finanzielle Unterstützung bereit. Das Passauer Konzept beinhaltet die vier Bereiche „Öffentlicher Raum“, „Bespielbare Innenstadt“, „Betriebsspezifische Maßnahmen“ und „Leerstand und Branchenmix“. Mit Eröffnung der neugestalteten Fußgängerzone und der Großen Klingergasse im November 2007 schloss die Stadt Passau das Modellprojekt erfolgreich ab. Einmal mehr wurde so der Nachweis erbracht, dass moderne Stadtentwicklung auf der Basis öffentlich-privater Kooperationen sehr gut funktionieren kann.

Siehe Hauptartikel: Leben findet InnenStadt

Passauer Parkgeld

Logo Parkgeld.jpg

In über 50 teilnehmenden Geschäften beim Einkauf oder Verzehr als Dankeschön bares Parkgeld in Form von eigens geprägten Silbermünzen zurück. Die Parkmünzen gelten in den Parkhäusern der Innenstadt: Neben den Parkhäusern der Stadtwerke am Schanzl, am Güterbahnhof und am Römerplatz gehören auch die Donaupassage und die Zentralgarage zum Verbund.

Siehe Hauptartikel: Passauer Parkgeld

Weitere Projekte

Kontakt

<map24 strasse="Große Klingergasse 4" plz="94032" ort="Passau">CMP bei Map24</map24> <googleAddr strasse="Große Klingergasse 4" plz="94032" ort="Passau">CMP bei Google Maps</googleAddr> City Marketing Passau
Große Klingergasse 4
94032 Passau

Telefon: +49 851 4905290
Telefax: +49 851 4905292

E-Mail: cmp@passau-marketing.de
Internet: www.passau-marketing.de

Das City Marketing Passau beteiligt sich als registrierter Benutzer im RegioWiki. Sie finden im Wiki daher ebenfalls die Spezialseiten Benutzerkonto, -diskussion und -beiträge.