Burghausen

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burghausen
Das Wappen von Burghausen


Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberbayern
Landkreis: Altötting
Höhe: 490 m
Fläche: 19,85 km²
Einwohner: 18.159 (30. Juni 2013)
Postleitzahl: 84489
Vorwahl: 08677
Kfz-Kennzeichen:
Website: www.burghausen.de
Erster Bürgermeister: Hans Steindl (SPD)

Burghausen ist die größte Stadt im oberbayerischen Landkreis Altötting.

Die Burg zu Burghausen über der Stadt
Blick auf die Altstadt mit der Pfarrkirche St. Jakob und der Salzach
Die Altstadt mit Häusern im Inn-Salzach-Stil

Lage

Die Stadt liegt an der Salzach, der hier die Grenze zu Österreich bildet. Auf einem Bergrücken über der Altstadt zwischen Salzach und Wöhrsee erstreckt sich mit 1.051 Metern Länge die längste Burg Europas. Nachbargemeinden sind Haiming, Mehring, Burgkirchen an der Alz, sowie die österreichischen Gemeinden Sankt Radegund und Hochburg-Ach.

Ortsteile

Das Stadtgebiet umfasst 33 Gemeindeteile:

  1. Burghausen
  2. Aching
  3. Auberg
  4. Bergham
  5. Eisenhammer
  6. Fuchshausen
  7. Gries
  8. Hasen
  9. Holzham
  10. Jägerbauer
  11. Kupferhammer
  1. Laimgruben
  2. Lehner
  3. Lindach
  4. Marienberg
  5. Moosbrunn
  6. Neuhaus
  7. Oberhadermark
  8. Papiermühle
  9. Pfaffing
  10. Pfram
  11. Pritzl
  1. Pulvermühle
  2. Raitenhaslach
  3. Sägmeister
  4. Scheuerhof
  5. Schreiner
  6. Silmoning
  7. Stacherl
  8. Stadl Kirnerhof
  9. Tiefenau
  10. Trutzhof
  11. Unterhadermark

Geschichte

Man vermutet, dass Burghausen zwischen dem 6. und 8. Jahrhundert am Flussufer der Salzach entstand. Die Stadt diente als Zollstätte unter der Burg, die als die längste Burganlage Europas bekannt ist. Erstmals erwähnt wurde Burghausen urkundlich als Reichsgut im Jahr 1025. 1229 wandelte sich Burghausen in eine stadtähnliche Talsiedlung. 1255, nachdem die erste Teilung Bayerns vollzogen war, erlebte Burghausen einen ersten politischen und wirtschaftlichen Aufschwung. Als Burghausen bei der Landesteilung von 1392 wieder an eine niederbayerische Linie fiel, begann eine neue Blütezeit für die Stadt.

Nach dem Aussterben der Landshuter Herzöge 1503 war Burghausen keine Residenzstadt mehr, die Burg hatte aber weiterhin militärische Bedeutung. Ab 15. Januar 1509 weilte Johannes Turmair von Abensberg, genannt Aventinus, Erzieher der Prinzen Ludwig und Ernst auf der Burghauser Burg. Am 25. November 1510 verließ er Burghausen wieder.

Größte Einnahmequelle der Stadt war der Handel mit Salz. Diese ging mit der Errichtung des herzoglichen Salzmonopols allerdings im Jahr 1594 verloren. Dadurch verlor Burghausen an wirtschaftlicher Bedeutung, außerdem hatte die Stadt mit großen Lasten durch den Dreißigjährigen Krieg zu kämpfen. 1629 stiftete Kurfürst Maximilian I. der Stadt eine Kirche unter dem Patrozinium des hl. Joseph sowie ein Kolleg mit Gymnasium für die Jesuiten. Der Neubau des Gymnasiums wurde 1664 beendet.

Das bisher zum Rentamt Burghausen gehörende Innviertel wurde 1779 an Österreich abgetreten (Gerichte Braunau, Friedburg, Mattighofen, Mauerkirchen, Ried, Schärding und Wildshut). Burghausen wurde Grenzstadt und verlor das wirtschaftlich beste Hinterland. Infolge einer Bestimmung des Wiener Friedens vom 14. Oktober 1809 wurde das abgetretene Innviertel bis 1814 wieder bayerisch.

1802 folgte die Auflösung der Regierung durch die Reformen des bayerischen Ministers Graf Montgelas. 1807 wurde Burghausen sogar der Titel Hauptstadt aberkannt. 1808 bis 1810 war die Stadt Sitz des Generalkommissariats des Salzachkreises. Am 28. April 1809 kam Napoleon nach Burghausen.

Nach dem Wiener Kongress und dem Frieden von Teschen, wo die Abtretung des Innviertels an das Kaisertum Österreich endgültig vollzogen wurde, wurde Burghausen wieder zur Grenzstadt. Es behielt seine Garnison, bis diese 1891 abgezogen wurde. Erst 1897 erhielt Burghausen einen Bahnanschluss.

Nach einer längeren Zeit der Stagnation setzte im frühen 20. Jahrhundert mit der Firma Wacker ein anhaltender wirtschaftlicher Aufschwung für Burghausen ein.

Wappen

Ein Wappen führt Burghausen seit dem 13. Jahrhundert. Die dreitürmige Burg gibt in heraldischer Stilisierung die langgestreckt-ausgedehnte, das Stadtbild prägende Burganlage hoch über dem Salzachtal wieder.

Politik

Bürgermeister

Erster Bürgermeister der Stadt Burghausen ist seit 1990 Hans Steindl (SPD). Er wurde zuletzt 2008 mit 76,91 Prozent und 2014 mit 84,05 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt.

Stadtrat

Der Stadtrat hat 24 Mitglieder (+ 1. Bürgermeister). Die Sitze verteilen sich wie folgt:

  • SPD: 10 Sitze + 1. Bürgermeister (2008: 12)
  • CSU: 8 Sitze (2008: 8)
  • Unabhängige Wähler Burghausen (UWB): 3 Sitze (2008: 2)
  • Grüne: 2 Sitze (2008: 1)
  • FDP: 1 Sitz (2008: 1)

Im März 1956 wurde Anna-Maria Seidl als erste Frau in den Burghauser Stadtrat gewählt. Sie verstarb 1968.

Raumordnungsverfahren

Die drei Wahltrassen für die Umfahrung in Burghausen. Foto: PNP.

Die Regierung von Oberbayern hat sich im Rahmen des Raumordnungsverfahrens für die Burghauser Ortsumfahrung gegen die Wunschvariante des Landkreises mit einem Tunnel durch den Hechenberg ausgesprochen. Stattdessen wird eine Streckenführung mit einer Einschleifung bei Niederholz sowie Nähe zum Ort Mehring präferiert.

Nach Überprüfung von drei Wahltrassen und Varianten hat die Regierung jetzt grünes Licht gegeben für die weitere Planung der sogenannten Variante A, fordert aber in einer Reihe von Maßgaben, insbesondere den Schutz der Siedlungsbereiche in der Gemeinde Mehring und des naturschutzfachlich wertvollen Gesamtlebensraums Lengthaler Gieß.

Nach eingehender Abwägung aller Vor- und Nachteile komme die Regierung von Oberbayern zu dem Ergebnis, dass in der Trassenvariante A die positiven Auswirkungen des geplanten Projekts insbesondere für die Verkehrssituation in der Region die Nachteile überwiegen. Die zur Prüfung vorgelegte Alternativtrasse B, die durch das Lengthal führt, und die Alternativtrasse C, die sehr nah am Ortsrand von Mehring vorbeiführt, seien aus ökologischen bzw. siedlungsstrukturellen Gründen abgelehnt worden.

Die Kreisgremien hatten sich für die Variante B mit einer Anbindung bei der Wegscheid und einem direkten Anschluss an die Burgkirchner Straße durch den Hechenberg ausgesprochen. Die von der Regierung präferierte Variante A durchschneide Mehring, was man mit der Landkreis-Trasse zu vermeiden versucht habe. Die Meinung der Gremien ist, dass die Belange des Naturschutzes über das Schutzgut Mensch gestellt worden sind.

Sehenswürdigkeiten

Das Stadtsaalgebäude
  • Die Burghauser Burg als "Längste Burg der Welt" ist nicht nur ein beliebtes Ziel für Touristen, sondern zugleich Namensgeber und das Wahrzeichen der Stadt. Auf dem Burggelände befindet sich das Foltermuseum Burghausen. Das Burgfest Burghausen ist das fünftgrößte historische Fest in Europa und das zweitgrößte in Deutschland.
  • Stadtpfarrkirche St. Jakob, 1140 im Stil der Gotik als dreischiffige Basilika errichtet, mit 79 Meter hohem Turm
  • Heimat-/Stadtmuseum Burghausen in den ehemaligen Räumen der Kemenate
  • Ein Gang durch die Altstadt wird oft als Märchen bezeichnet. Dies vor allem durch den einmalig schönen Ausblick. Die Häuser im Inn-Salzach-Stil stammen vorwiegend aus dem 16. und 17. Jahrhundert.
  • Weitere Kunstschätze können in dem ehemaligen Zisterzienserkloster Raitenhaslach bewundert werden, welches das erste Kloster in dieser Form auf altbayerischem Boden war.
  • Nicht zu vergessen die Wallfahrtskirche Marienberg, die als "Perle des Salzachtales" bezeichnet wird. Ihr schöner Rokokostil macht sie zu einer der schönsten Kirchen ganz Bayerns.
  • Ein weiteres Highlight ist die Sonnenuhr Junghans.
  • Das Haus der Fotografie ist ein international tätiges Fotomuseum.
  • Kraftwerk Marienberg, 1892 errichtet, mit historischem Maschinenhaus, zu besichtigen nach Vereinbarung
Das Rathaus von Burghausen

Gesellschaft

  • Dr. Eugen Galitzenstein war ein Chemiker an den Wacker-Werken. Der jüdische Mitarbeiter wurde 1938 Opfer der Nazi-Pogrome und wanderte 1939 aus.
  • Die Ordensfrau Sr. Edmunda Fraunhofer war im Jahr 1929 Maria Ward Schwester im Burghausener Institut. 1963 war sie als Oberin in Burghausen tätig.
  • Monsignore Johann B. Straubinger war von 1975 bis 1993 Stadtpfarrer von Burghausen.
  • Johannes Schüchner oder auch bekannt als Dr. Jojo ist der erste Klinikclown in Süddeutschland. Er bringt kranke Kinder zum lachen.
  • Fritz Kreutzpointner II. ist ein Burghausener Elektronikunternehmer

Gasthäuser

Plattformen

  • Am 15. Oktober 2011 startete in Burghausen mit der DelikatEssen Initiative eine innovative Plattform für den gastronomischen Sektor. Ziel der Initiative ist es, das Bewusstsein für regionale Lebensmittel und Esskultur zu fördern.

Geschäfte

Hochwasserschutz

  • Die Mauer wurde 1968/1969 zum Schutz von Hochwasser errichtet. Als Richtschnur für den Bau der heutige Schutzmauer galt das Hochwasser von 1899. Die Schutzmauer wurde damals so errichtet, dass sie einem 100-jährigen Hochwasser gewachsen war. Beim Hochwasser 2013 wurde diese Mauer allerdings fast überschwemmt, daher wurde diskutiert ob die Schutzmauer verbessert werden soll. Laut Hans Steindl könnte in zwei Jahren schon eine neue Hochwasserschutzmauer stehen.

Vereine und Organisationen

  • Burghausener Brücke e.V.
  • Aikido Verein Burghausen e.V.
  • Altmännerverein Burghausen
  • Aquarien- und Terrarienverein Burghausen
  • Briefmarkensammlerverein Burghausen e.V.
  • Burghauser Zeltclub 1952 e.V.
  • Burgschützen e.V. Burghausen
  • Bund Naturschutz Ortsgruppe Burghausen
  • Bürgerinsel Burghausen e. V.
  • Burghauser Automobilclub e.V. im ADAC
  • Burghauser Kammerorchester
  • Burghauser Künstlergruppe "Der Blaue Baum"
  • Chorgemeinschaft Burghauen e.V.
  • Christlich Soziale Union (CSU) Burghausen
  • Deutscher Alpenverein e.V. Sektion Burghausen
  • Deutscher Gewerbeverband Ortsverband Burghausen
  • Deutscher Gewerkschaftsbund Ortskartell Burghausen
  • Eghalanda Gmoi z’Burghausen
  • Evangelische Freikirche
  • Fischereiverein Burghausen e.V.
  • Frauenunion Burghausen
  • Freie Demokratische Partei (FDP) Ortsverband Burghausen
  • Freie Turnerschaft e.V. Burghausen
  • Freiwillige Feuerwehr der Stadt Burghausen
  • Freunde der Altstadt e.V.
  • Freunde des Aventinus-Gymnasiums Burghausen e.V.
  • Freundeskreis Bauernbefreier HANS KUDLICH e.V.
  • Fuchsschützen Burghausen e.V.
  • Gebirgstrachtenerhaltungsverein "Salzachtaler - Stamm Burghausen"
  • Gebirgstrachtenerhaltungsverein "Almenrausch-Lindach"
  • Geflügelzuchtverein Burghausen und Umgebung e.V.
  • Heimatverein Burghausen a.d. Salzach e.V.
  • Herzogstadt Burghausen e.V.
  • Hundesportverein Inn-Salzach e.V.
  • Imkerverein Burghausen e.V.
  • Inn-Salzach-Sportschützen-Gesellschaft Burghausen
  • Interessengemeinschaft Jazz Burghausen e.V.
  • Jehovas Zeugen Versammlung Burghausen Nord e.V.
  • Jehovas Zeugen VR 113 Versammlung Burghausen Süd e.V.
  • Junge Union Ortsverband Burghausen
  • Kneipp-Verein Burghausen
  • Kolpingsfamilie Burghausen
  • Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft 1454 Burghausen
  • Kreisverkehrswacht Altötting-Burghausen e.V.
  • Krieger- und Soldatenkameradschaft (1857) Burghausen
  • Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Ortsverband Burghausen
  • Katholische Junge Gemeinde St. Konrad
  • Katholischer Frauenbund St. Jakob
  • Katholischer Frauenbund "Zu Unserer Lieben Frau"
  • Katholischer Frauenbund St. Konrad
  • Landsmannschaft Schlesien Ortsverband Burghausen
  • Modellsportverein Burghausen
  • Neuapostolische Kirche Burghausen
  • Pfarr-Caritas "Zu Unserer Lieben Frau" Burghausen
  • Pfarr-Caritas St. Jakob Burghausen
  • Pfarr-Caritas St. Konrad e.V. Burghausen
  • Rennsportgemeinschaft (RSG) Inn-Salzach Burghausen e.V. im ADAC
  • Republikaner Ortsverband Burghausen
  • Salzachbühne Burghausen e. V.
  • Schachklub Burghausen
  • Selbsthilfegruppe Schlaganfallbetroffene und Aphasiker mit Angehörige Burghausen e.V.
  • Schützengesellschaft Eintracht 1850 e.V. Burghausen
  • Siedlervereinigung Burghausen e.V. im Bayer. Siedler- und Eigenheimbund e.V.
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands SPD - Ortsverein Burghausen
  • Sporttauchclub Burghausen e.V.
  • Sportverein Wacker Burghausen e.V.
  • Städtepartnerschaftsverein Burghausen
  • Theaterburg Burghausen
  • Tierhilfe Inn-Salzach e.V.
  • Tierschutzverein Burghausen e.V.
  • Turnverein 1868 Burghausen e.V.
  • Unabhängige Wähler Burghausen
  • Verband der Kriegs- und Wehrdienstopfer, Behinderten und Rentner - VdK - Ortsverband Burghausen
  • Verein für Deutsche Schäferhunde e.V. Ortsgruppe Burghausen - Burgkirchen
  • Verein für Gartenbau und Landespflege Burghausen
  • Verein zur Förderung der Notfallmedizin Burghausen e.V.
  • Vespa Club Burghausen e.V.
  • Vogelfreunde Burghausen e.V.
  • Waldrappteam Burghausen
  • Wanderfreunde Burghausen e.V.
  • Wasserwacht im BRK Ortsgruppe Burghausen
  • Werbering Burghausen
  • Wurftauben und Feuerschützen Burghausen

Wirtschaft

  • Die HB Regiopost GmbH hat ihren Sitz in Burghausen, und schafft Arbeitsplätze für Menschen in der Umgebung

Sport

Nicole Hetzer aus Burghausen vom SV Wacker Burghausen ist zweimalige Olympiateilnehmerin.

Veranstaltungen

Bildung und Erziehung

Schulen

  • Aventinus-Gymnasium
  • Kurfürst Maximilian Gymnasium
  • Maria-Ward Realschule der Maria-Ward-Schulstiftung
  • Franz-Xaver-Gruber-Schule (Mittelschule)
  • Johannes-Hess-Schule (Grundschule)
  • Hans-Kammerer-Schule (Grundschule)
  • Hans-Stethaimer-Schule (Grundschule)
  • Außenstelle Pestalozzischule Burghausen in der Hans-Stethaimer-Schule (Förderschule)
  • Musikschule Burghausen
  • BRK Berufsfachschule für Rettungsassistenten

Kindergärten

  • Kindergarten St. Konrad (Caritas Kindergarten)
  • Kindergarten Maria Ward
  • AWO Kindergarten (Zauberwald Kindergarten)
  • Liebfrauen Kindergarten
  • Wöhler Kindergarten
  • Pestalozzi Kindertagesstätte

Bibliothek

Filme

Der neue Rosenmüller-Film Perlmutterfarbe startete am 4. Januar 2009, vier Tage vor der offiziellen Premiere in Burghausen. Der Ort Raitenhaslach war Drehort für den neuen bayerischen Heimatfilm.

Siehe auch

Literatur


Städte und Gemeinden im Landkreis Altötting
Wappen Landkreis Altoetting.png

AltöttingBurghausenBurgkirchen an der AlzEmmertingErlbachFeichten an der AlzGarching an der AlzHaimingHalsbachKastlKirchweidachMarktlMehringNeuöttingPerachPleiskirchenReischachStammhamTeisingTöging am InnTüßlingTyrlachingUnterneukirchenWinhöring