Buch am Erlbach

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buch am Erlbach
Das Wappen von Buch am Erlbach


Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Niederbayern
Landkreis: Landshut
Höhe: 441 m
Fläche: 26,71 km²
Einwohner: 3.499 (30. Juni 2013)
Postleitzahl: 84172
Vorwahl: 08709
Kfz-Kennzeichen: LA
Website: www.buch-am-erlbach.de
Erster Bürgermeister: Franz Göbl (SPD)

Buch am Erlbach (amtlich: Buch a.Erlbach) ist eine Gemeinde im niederbayerischen Landkreis Landshut.

Lage

Buch am Erlbach liegt im Isar-Inn-Hügelland an der Staatsstraße 2054 etwa 15 Kilometer südwestlich von Landshut am Erlbach.

Die Pfarrkirche St. Peter und Paul

Ortsteile

Ortsteile sind Bendlreuth, Buch a.Erlbach, Dirnaibach, England, ForstaibachFreidling, Garnzell, Gastorf, Großaibacherforst, Hartbeckerforst, Hofenstall, Holzen, Holzhäuseln, Hubstetten, Laufenau, Niedererlbach, Ried, Rothenkasten, Sochenberg, Stünzbach, Thann, Tristl a.Damm, Vatersdorf, Weikersting und Westendorf.

Geschichte

Erste Spuren menschlicher Siedlungstätigkeit um Buch am Erlbach stammen bereits aus der Jungsteinzeit.

Urkundlich erstmals erwähnt wird der Ort im Jahr 759, indem ein Edler Chunipert der Kirche St. Maria in Freising eine dem hl. Petrus geweihte, in seinem Besitz befindliche Kirche in pohe samt dem Ort und acht grundbaren Bauern schenkte. Die nächste verbürgte Nachricht stammt aus einer Tauschurkunde aus dem Jahre 1154, mit der Bischof Otto von Freising seine Zehentrechte in Buch an die Äbtissin von Frauenchiemsee vertauschte. 1237 kam der Ort endgültig zu Frauenchiemsee.

Der Namenszusatz "am Erlbach" ist seit 1431 belegt. 1477 wurde die Bucher Kirche neu erbaut. Die Hofmark verblieb dem Kloster Frauenchiemsee bis zu dessen Aufhebung im Rahmen der Säkularisation 1803. 1809 hielt sich Napoleon in Buch auf, 1811 wütete ein großer Brand.

Mit dem Gemeindeedikt von 1818 wurde die Landgemeinde Buch a. Erlbach gebildet. Sie bestand bis September 1971 aus den Ortschaften Niedererlbach, Obererlbach, Buch a. Erlbach, Stünzbach, Gastorf, Hofenstall, Großaibacherforst und Hartbeckerforst. Am 1. Oktober 1971 erfolgte die Zusammenlegung mit der Gemeinde Garnzell. 1978 wurden mit Forstaibach, Freidling und Damm Ortsteile der Gemeinde Vilsheim eingemeindet. 1996 wurden die Ortsteile Damm und Hubstetten getauscht.

Von 1.574 im Jahr 1972 stieg die Einwohnerzahl bis 2008 auf 3.500 Einwohner. Diese Entwicklung beruhte nicht zuletzt auf der Baulandpolitik der Gemeinde, die es durch ein Einheimischenmodell vielen jungen Familien ermöglicht, sich in der Gemeinde ein eigenes Heim zu schaffen.

Seit dem Jahr 1971 beteiligte sich die Gemeinde in regelmäßigen Abständen am Wettbewerb Unser Dorf soll schöner werden und erhielt bisher folgende Auszeichnungen: Bronzemedaille im Bundeswettbewerb, Goldmedaille im Landesentscheid, zweimal Bezirkssieger, dreimal Kreissieger, Silbermedaille und Sonderpreis für vorbildliche Ortsentwicklung im Landesentscheid. Weitere Auszeichnungen erlangte Buch am Erlbach in den Wettbewerben Die baumfreundlichste Gemeinde und Unser Lebensraum – Naturbewusst gestaltet. Das ehemalige Bauerndorf entwickelte sich rasch zu einem regionalen Kleinzentrum, die Landwirtschaft hingegen wird nur noch von wenigen Landwirten betrieben.

Im Jahr 1999 wurde ein neues Gewerbegebiet in Niedererlbach erschlossen. Am 17. Mai 2009 feierte Buch am Erlbach sein 1250-jähriges Bestehen.

Gemeindewappen

Das seit 1957 geführte Wappen zeigt in von Gold und Blau gespaltenem Schild zwei Buchenblätter mit bis zum unteren Schildrand durchgehenden gekreuzten Stielen in verwechselten Farben.

Das Gemeindewappen ist vom ältesten bekannten Familienwappen der Pucher übernommen, die sich nach ihrem Sedlhof Buch am Erlbach nannten, wo sie vom frühen 14. Jahrhundert bis 1587 ununterbrochen belegt sind. Die Buchenblätter reden sowohl für die Pucher selbst als auch für den Gemeindenamen Buch. Das Wappen weist große Ähnlichkeit mit dem seit 1479 bekannten Wappen des Benediktinerinnenklosters Frauenchiemsee auf, das seit Mitte des 12. Jahrhunderts mit Buch verbunden war.

Politik

Bürgermeister

  • Erster Bürgermeister ist Franz Göbl (SPD). Er wurde 2014 als alleiniger Kandidat mit 88,16 Prozent der abgegebenen Stimmen wiedergewählt.

Gemeinderat

Der Gemeinderat von Buch am Erlbach hat 16 Mitglieder (+ 1. Bürgermeister) und aufgrund der Kommunalwahl 2014 folgende Sitzverteilung:

  • CSU: 5 Sitze (2008: 6)
  • SPD: 4 Sitze + 1. Bürgermeister (2008: 4)
  • Neue Liste Buch: 5 Sitze (2008: 4)
  • Wählergruppe Thann/Vatersdorf: 2 Sitze (2008: Wählergruppe Garnzell: 2)

Sehenswürdigkeiten

  • Pfarrkirche St. Peter und Paul. Die 1477 neu erbaute Kirche hat einen gotischen Chor und gotische Turmuntergeschosse, das Langhaus ist modern.
  • Kirche St. Nikolaus. Der spätromanische Bau stammt vermutlich aus dem 13. Jahrhundert.

Bildung und Erziehung

  • Grund- und Mittelschule Buch a. Erlbach
  • Kindergarten St. Irmengard
  • Waldkindergarten
  • Christliches Bildungswerk (CBW)
  • Gemeindebücherei im Pfarrstadel seit Herbst 2000

Vereine

  • Christ. Bildungswerk (CBW)
  • Kath. Arbeitnehmerbewegung (KAB)
  • Kath. Frauengemeinschaft (kfd)
  • Marianische Männerkongregation (MMC)
  • CSU-Ortsverband
  • SPD-Ortsverein
  • Frauenunion
  • Neue Liste Buch
  • FF Buch a. Erlbach
  • Sportclub – SC Buch
  • Landfrauengruppe des BBV
  • Sing- u. Spielkreis – Kirchenchor, Kinder- u. Jugendchöre
  • Krieger- u. Soldatenkameradschaft (KSK)
  • Sebastiani-Schützen
  • Erlbachtaler Schützen
  • Holzland-Schützen
  • Gartenbauverein
  • Naturfreunde beim Gartenbauverein
  • Angelsportverein (ASV)
  • Heimat- u. Trachtenverein „D'Erlbachtaler"
  • Theatergruppe „Buacha Brettltraza"
  • Kulturhistorischer Verein Buch a. Erlbach
  • Bucher Geschichtsboden
  • VDK-Ortsverband
  • Kindergarten-Förderverein
  • Kinder und Wir e.V.
  • Spiel- und Krabbelgruppen
  • Offener Baby-Treff
  • Gewerbeverband Eching-Tiefenbach Buch a. E.

Weblinks


Städte und Gemeinden im Landkreis Landshut
Wappen Landkreis Landshut.svg.png

AdlkofenAhamAltdorfAltfraunhofenBaierbachBayerbach bei ErgoldsbachBodenkirchenBruckbergBuch am ErlbachEchingErgoldingErgoldsbachEssenbachFurthGeisenhausenGerzenHohenthannKröningKumhausenNeufahrn in NiederbayernNeufraunhofenNiederaichbachObersüßbachPfeffenhausenPostauRottenburg an der LaaberSchalkhamTiefenbachVeldenVilsbiburgVilsheimWeihmichlWengWörth an der IsarWurmsham