Boris Burkert

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boris Burkert

Boris Burkert (* 9. Dezember 1961 in Freiburg) ist ein Passauer Informatiker und Stadtrat (Bündnis 90/Die Grünen).

Leben und Wirken

Ausbildung und Beruf

Boris Burkert wurde am 9. Dezember 1961 in Freiburg im Breisgau geboren. Es folgten Umzüge ins Ruhrgebiet und nach Ostfriesland, wo er 1981 sein Abitur in Emden absolvierte. Während seines zweijährigen Wehrdienstes machte er eine Ausbildung im Bürokaufmannswesen. 1983 begann er sein Informatik-Studium in an der Universität Passau, Anfang der 1990er Jahre gründete er seine Firma PipCo Grafik, in der er bis heute als Selbstständiger tätig ist. Als Programmierer arbeitete er von 2007 bis 2012 zudem bei msg systems in Passau.

Politische Karriere

Der Einstieg in die Politik erfolgte mehr oder weniger zufällig. Da ihm seine Wohnung in Heining, in der er das erste halbe Jahr seines Studiums verbracht hatte, zu abgeschieden war, zog er in eine WG. Diese Wohnung lag im Studentendorf in der Innstraße, für dessen Erhalt sich zu dem Zeitpunkt schon einige Studenten eingesetzt hatten. So kam es, dass auch Burkert sich für das im Volksmunde bekannte „Ghetto“ engagierte und 1989 bei der Gründung der Wählergruppe Studenten für Passau beteiligt war. 1990 erreichte die Kleingruppierung einen Sitz im Stadtrat.

Im Jahr 1999 trat Burkert Bündnis 90/Die Grünen bei und rutschte bereits 2000 auf der Parteiliste nach oben, als ein Parteikollege aus Passau wegzog. So wurde der Nachrücker, der zu der Zeit eigentlich noch in München seinen Lebensmittelpunkt hatte, eher zufällig zum Stadtrat. Bei der Stadtratswahl 2008 trat er ohne Erfolg auf Platz 3 der Grünen-Liste an. Der Wiedereinzug in den Stadtrat gelang ihm erst bei der Stadtratswahl 2014, als er von Platz 6 aus mit 3.482 Wählerstimmen auf Platz 5 vorgewählt wurde.

Von 2002 bis 2014 war er Vorsitzender des Kreisverbands Bündnis 90/Die Grünen Passau-Stadt. 2017 tritt er als Direktkandidate für die Grünen bei der Bundestagswahl an.

Ehrenamtliches Engagement

Burkert engagiert sich unter anderem im 2012 gegründeten Verein Carsharing Passau und rief 2013 gemeinsam mit drei anderen Bürgern die Initiative Altstadtleben für die Fortführung des Passauer Wochenmarkts am Domplatz ein.

Literatur


Passauer Stadtrat

Dupper (OB), Atzinger, H. Bauer, S. Bauer, Brummer, Buhmann, B. Burkert, M. Burkert, Damberger, Dickl, Dittlmann, Eibl, Fischer, Flisek, Geyer, Greipl, Haydn, Höber, Jungwirth, Kapfer, Karl-Hellwing, Kasberger, Kastner, Koopmann, Mangold, Ortner, Prügl, Reischl, Reitmaier, Robl, Roos, Rother, Scheuer, Schöffberger, Schürzinger, Springinklee, Steiner, Sturm, Synek, Tausch, Träger, Wagner, Waschler, Weber, Werts