Blauer Bock

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Gasthof Blauer Bock, Höllgasse 20
Blick auf den Biergarten des Blauen Bocks.

Der Blaue Bock ist ein Traditionsgasthaus mit bayerischer Küche an der Höllgasse und Biergarten an der Fritz-Schäffer-Promenade in Passau.

Über den Blauen Bock

In dem Haus Höllgasse 20 mit massivem spätmittelalterlichen Kern des 16. Jahrhunderts befand sich einst das zur Pfaffengasse gehörige Pfaffenbad. 1748 war der Bader und Wundarzt Adam Bernstetter sein Besitzer, der es 1787 an seinen Sohn übergab. 1883 wurde eine Küche angebaut, etwa seit dieser Zeit betrieb der Gastwirt Alois Scheuerecker eine Sommerwirtschaft.

1925 erfolgte eine Aufstockung um das zweite Obergeschoss. 1928 wurde das Gasthaus zum blauen Bock aus der Pfaffengasse 3 hierher verlegt, womit weitere Innenumbauten verbunden waren. Das Gasthaus wurde von der Innstadt-Brauerei 1946 und 1979 instand gesetzt.

Die Gartenhalle geht auf den 1922 aufgestockten Werkstattbau des Malers und Vergolders Michael Artner von 1879 zurück. Der Gastzimmeranbau auf der Nordwestseite des Haupthauses, der 1922 aufgestockt wurde, ging aus der Vergrößerung der 1892 neu errichteten Atelier-Werkstatt Artners hervor.

Der Blaue Bock ist Gaststätte und Pension gleichermaßen. Mit seinen 15 Gästezimmern bietet er 36 Personen eine Übernachtungsmöglichkeit.

Galerie

Literatur

  • Peter Morsbach, Irmhild Heckmann, Christian Later, Jörg-Peter Niemeier: Denkmäler in Bayern, Band II.25 Kreisfreie Stadt Passau. Verlag Friedrich Pustet, Regensburg 2014, ISBN 978-3-7917-2552-9

Kontakt

Blauer Bock
Höllgasse 20
94032 Passau

Telefon: 0851/34637
Fax: 0851/32391

E-Mail: blauer_bock@web.de
Internet: www.blauerbock.freiebetten.de