Alois Burgholzer

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel fehlen noch Bilder oder Fotos.
Dieser Artikel ist leider noch ohne Bebilderung. Wenn Sie über passende Bilder oder Fotos verfügen, dann laden Sie sie bitte hoch (unter Beachtung der Lizenzregeln) und fügen sie in diesem Artikel ein. Danach können Sie diese Kennzeichnung entfernen.


Dipl.-Ing. Alois Burgholzer (* 1947 in Passau) ist ein Passauer Landwirtschaftsdirektor. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Leben und Wirken

Studium und Beruf

Burgholzer besuchte von 1954 bis 1958 die Grundschule Innstadt und danach bis 1967 die Oberrealschule Passau bzw. das Adalbert-Stifter-Gymnasium Passau. Nach dem Abitur machte er 1967/1968 ein landwirtschaftliches Praktikum in der Abtei Schweiklberg und 1969 die Praktikantenprüfung in Ansbach. Von 1968 bis 1972 studierte Burgholzer dann Allgemeine Agrarwissenschaften in Stuttgart-Hohenheim und in Weihenstephan mit Abschluss Dipl.-Ing. agr. (univ.) im Schwerpunkt Betriebswirtschaft. Von 1972 bis 1974 war er Landwirtschaftsreferendar. Nach dem Staatsexamen 1974 ist er bis 2012 im Höheren Dienst an den Ämtern für Landwirtschaft Bayreuth, Landau an der Isar und ab 1979 schließlich am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Passau. Seit 1980 ist er verheiratet.

Sein Aufgabenfeld in Passau umfasste Tätigkeiten als Landwirtschaftsberater, als Lehrkraft an der Fachschule, als Lehrbeauftragter für die Referendarausbildung bei der Führungsakademie, als Gutachter in der Strukturentwicklung und als IT-Beauftragter. Zudem war Burgholzer in der Erwachsenenbildung, in der Förderung der Landwirtschaft und der Regionalentwicklung sowie in der Organisation von Lehrfahrten nach Frankreich und von Leonardo-Praktikas für Franzosen tätig. 1982 nahm er sieben Monate lang am deutsch-französischen Beamtenaustausch am Landwirtschaftsministerium in Paris und an der Landwirtschaftsdirektion in Bourg-en-Bresse im Département Ain teil.

1997 wurde Burgholzer zum Landwirtschaftsdirektor ernannt. 1999 folgte die Qualifizierung zum Innovationsmanager. Ab 2002 war er Abteilungsleiter für Strukturentwicklung und Haushaltsleistungen und ab 2011 dann Abteilungsleiter Förderung. Darüber hinaus war er von 1990 bis 2002 Personalratsvorsitzender. Zum 1. Januar 2013 trat Burgholzer in den Ruhestand.

Ehrenamt

Burgholzer in in zahlreichen Passauer Vereinen ehrenamtlich engagiert. Er ist aktiver Sänger und stv. Vorstand im Innstädter Männerchor sowie Mitglied in der Deutsch-Französischen Gesellschaft, beim Haus- und Grundbesitzerverein, beim Innstadt-Wanderer-Verein und beim Trachtenverein d’Unterinntaler Passau. Zudem ist er Mitglied beim Weißen Ring und bei den Fördervereinen Pfarrzentrum Innstadt und Grundschule Innstadt

Bei der Passauer Stadtratswahl 2008 kandidierte Burgholzer für die Freie Wählergemeinschaft auf Listenplatz 9, bei der Passauer Stadtratswahl 2014 auf Platz 18.

Weblinks