Adolf Schätz

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel fehlen noch Bilder oder Fotos.
Dieser Artikel ist leider noch ohne Bebilderung. Wenn Sie über passende Bilder oder Fotos verfügen, dann laden Sie sie bitte hoch (unter Beachtung der Lizenzregeln) und fügen sie in diesem Artikel ein. Danach können Sie diese Kennzeichnung entfernen.


Adolf Schätz (* in Simbach am Inn) ist ein Passauer Lehrer i.R. und ehemaliger Stadtrat (CSU).

Leben und Wirken

Der gebürtige Simbacher Adolf Schätz war noch als Bub im Krieg als Luftwaffenhelfer eingezogen worden, kam dann zum Arbeitsdienst und in amerikanische Gefangenschaft. Nach dem Lehramtsstudium in München setzte er in Passau vor allem in den Schulen St. Anton sowie später in der Schulleitung von St. Nikola Maßstäbe. Kirchlich engagierte er sich unter anderem in der KEG, als Pfarrgemeinderat in St. Nikola, im Diözesanrat und bei Kolping. Schätz gehört darüber hinaus auch den Passauer Rathaussängern an.

Schätz ist der längstgediente Fraktionschef der CSU im Passauer Stadtrat: 25 Jahre lang bestimmte er die Stadtpolitik mit. Nur einem Jahr nach seinem Einzug in den Stadtrat war er 1967 an die Fraktionsspitze gerückt. Hermann Wösner war einer seiner engsten Weggefährten; in der Ära der Oberbürgermeister Dr. Emil Brichta und Hans Hösl, später kurzzeitig auch noch unter Willi Schmöller war Schätz eine Institution im Stadtrat. Bis 1992 führte er seine Partei durch Höhen und Tiefen. Besonders prägend waren für ihn dabei der Aufbau der Universität Passau, die schwierige Grundstücksverhandlungen für das ZF-Werk Patriching, dazu die Gebietsreform, bei der die ehemaligen Nachbargemeinden Heining, Hals, Grubweg und Hacklberg und ihre Stadträte eingegliedert werden mussten.

Gewürdigt wurde sein kommunalpolitisches Engagement unter anderem mit dem Ehrenring der Stadt Passau, dem Bundesverdienstkreuz und der Kommunalen Verdienstmedaille. Er ist Ehrenvorsitzender der CSU Passau-Stadt. Am 1. Mai 2018 feierte er mit Familie und Parteifreunden bei einem Fest im Quartier Mitte seinen 90. Geburtstag. Oberbürgermeister Jürgen Dupper hatte Schätz in Würdigung seiner Verdienste um die Stadt zuvor den Passauer Wolfsdukaten übergeben.

Auszeichnungen

Literatur