Achim Dilling

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achim Dilling an der Universität Passau. (Foto: Jäger)

Dr. Achim Dilling (* 31. August 1973 in Eschwege) ist ein deutscher Betriebswirt und seit 2016 Kanzler der Universität Passau. Er hat zwei Kinder.

Leben und Wirken

Dilling wurde 1973 als Kind einer Arbeiterfamilie im nordhessischen Eschwege geboren. Nach dem Abiitur machte er von 1993 bis 1995 bei der örtlichen Sparkasse eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Von 1995 bis 1999 studierte er an der Georg-August-Universität Göttingen Betriebswirtschaftslehre und arbeitete von 1999 bis 2002 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Betriebswirtschaftslehre. 2002 wurde er dort an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät promoviert. Im selben Jahr wechselte er an die Aareal Bank AG nach Wiesbaden mit Schwerpunkt Beteiligungsmanagement und 2004 an die K+S Aktiengesellschaft nach Kassel in die Strategische Unternehmensentwicklung.

2006 ging er zurück in die Wissenschaft und übernahm er die Leitung der Lehreinheit für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der Universität Passau. Dort zeichnete er für die Bereiche Betriebliches Rechnungswesen, Kostenrechnung sowie Unternehmensführung und Management verantwortlich und trat unter anderem als Fachbuchautor sowie als Initiator des Gründercafés in Erscheinung. Zudem übernahm er Aufgaben im Ausland – als Dozent für Kostenrechnung im deutschsprachigen Studiengang der Universität Passau an der Corvinius Universität Budapest und für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der Türkisch-Deutschen Universität Istanbul. Legendär und auch auf YouTube ein Hit sind seine gereimten Weihnachtsvorlesungen. 2008 erhielt er als einer der ersten Preisträger den Preis für gute Lehre der Universität Passau. Ab Mai 2016 leitete er das Projekt „Transparenz und Budgetierung“ der Universitätsleitung unter Präsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth.

Am 14. Oktober 2016 wurde er vom Universitätsrat als neuer Kanzler vorgeschlagen; die Universitätsleitung hatte zuvor geeignete Personen ausgewählt. Nach Zustimmung des Staatsministerium erhielt er Ende November von Präsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth seine Ernennungsurkunde. Er trat sein Amt am 1. Dezember an.

Als Kanzler muss Dilling nun die von Präsidentin Jungwirth eingeleitete Umstrukturierung der Zentralverwaltung umsetzen: Er soll künftig Aufgaben eines „Chief Financial Officer“ übernehmen; die Abteilungen Personal, Finanzen und Facility Management sind dann in seiner Hand. Den anderen Part übernimmt Thomas Werrlein, der zum 1. August neu ernannte leitende Direktor für wissenschaftsunterstützende Dienste, der die Bereiche der Rechts- und Studienangelegenheiten führt.

Literatur

  • PNP: Universität Passau bekommt einen neuen Kanzler. In: Passauer Neue Presse vom 15. Oktober 2016 (S. 9)
  • Wolfgang Lampelsdorfer: Dr. Achim Dilling wird neuer Uni-Kanzler. In: Passauer Neue Presse vom 15. Oktober 2016 (S. 19)
  • PNP: Achim Dilling ist neuer Kanzler der Uni. In: Passauer Neue Presse vom 25. November 2016 (S. 17)
  • Laura Lugbauer: Das Gelehrte anwenden. In: Passauer Neue Presse vom 3. Dezember 2016 (S. 20)