6. Domlauf

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 6. Domlauf fand am 10. April 2005 in Passau statt. Er wurde vom DJK-Diözesanverband in Zusammenarbeit mit der Leichtathletik Gemeinschaft Passau ausgerichtet. Schirmherr des Domlaufs war Bischof Wilhelm Schraml.

Über den 6. Domlauf

Bei Temperaturen um die 6 Grad gingen 540 Läuferinnen und Läufer aus Österreich, Tschechien, Schweden, der Ukraine und der gesamten Bundesrepublik Deutschland an den Start. Für die Organisation und den reibungslosen Ablauf hatte der ausrichtende DJK-Diözesanverband Passau nahezu 150 Helfer aus den verschiedenen DJK-Vereinen aufgeboten. Allein von der Leichtathletik Gemeinschaft Passau, die für den gesamten sportlichen Teil verantwortlich zeichnete, waren 30 Kampfrichter und Helfer im Einsatz. Zudem waren die LG - Cats unter Leitung von Karin Kapfer mit ihren Auftritten in das Rahmenprogramm in der Fußgängerzone und am Domplatz miteingebunden.

Den Hauptlauf, den allein 400 Teilnehmer in Angriff nahmen, entschied der Ukrainer Andrej Naumov in 23:44 Minuten für sich. Platz zwei ging in 24:13 Minuten an Jan Blaha aus Budweis, gefolgt von dem für LCC Marathon Wien startenden Alexej Rubalchenco, der 24:17 Minuten lief. Bei den Frauen siegte die Ukrainerin Inna Lebendeva in 27:48 Minuten vor der letztjährigen Deutschen Junioren - Crossmeisterin Julia Viellehner (TSV Winhöring), die 27:58 Minuten lief und Martina Riegler, für die 30:51 Minuten gestoppt wurden sowie Gabi Fink (beide LG Passau), die 31:12 Minuten benötigte.

Siehe auch

Weblinks


Internationaler DJK-Domlauf Passau

2000200120022003200420052006200720082009201020112012201320142015201620172018