2. Domlauf

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 2. Domlauf fand am 1. April 2001 in Passau statt. Er wurde vom DJK-Diözesanverband in Zusammenarbeit mit der Leichtathletik Gemeinschaft Passau ausgerichtet.

Über den 2. Domlauf

Nach 350 Läufern bei der Premiere im Vorjahr konnten diesmal bereits 500 Starter begrüßt werden. Angesichts des strahlenden Sonnenscheins hatten sich auch viele Zuschauer längs der Strecke eingefunden, die die Läufer kräftig anfeuerten und lautstark unterstützten. Vor allem in der Fußgängerzone, die dreimal durchlaufen wurde, herrschte Volksfeststimmung. Ähnliches spielte sich nach dem Zieleinlauf auch auf dem Domplatz ab, wo Musikkapellen, Trommler und DJK-Vereine mit Tanzdarbietungen auftraten, darunter erstmals die im Vorjahr gegründeten LG-Cats.

Die Schülerinnen und Schüler mussten einen Rundkurs entlang von Donau und Inn sowie durch die Altstadt zurücklegen, wo sie dann nach ca. 4620 Metern das Ziel am Dom erreichten. Der Kurs des Hauptlaufes einschließlich der Jugend war identisch, die Streckenlänge betrug aber ca. 8040 Meter.

Die schnellste Tageszeit bei den Männern erzielte Matthew Wendot aus Kenia mit 25:10 Minuten. Damit war er auch gleichzeitig Sieger in seiner Altersklasse M 30. Der Österreicher Max Springer von der LG Au Pregarten erzielte wie bereits im Vorjahr die zweitbeste Zeit von 25:14 Minuten, was gleichzeitig in der Altersklasse M 40 den ersten Platz bedeutete. Lokalmatador Richard Friedrich von der LG Passau kam als Dritter und einer Zeit von 25:29 Minuten ins Ziel. Mit diesem Ergebnis gewann er die Männerklasse. Vorjahressieger Zhelez Kostyantyn von Dynamo Kiew mußte sich diesmal mit einem 4. Platz im Gesamtklassement und 25:41 Minuten begnügen.

Schnellste Frau war die der Altersklasse W 35 angehörende Larisa Timkina (Moldawien) in 27:18 Minuten.

Siehe auch

Weblinks


Internationaler DJK-Domlauf Passau

2000200120022003200420052006200720082009201020112012201320142015201620172018