17. Domlauf

Aus RegioWiki Niederbayern
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Läufer des Hauptlaufes passieren das Stadttheater.

Der 17. Passauer DJK-Domlauf - Stadtgalerielauf fand am 24. April 2016 in Passau statt.

Verlauf

Mit 1.355 Teilnehmern verzeichnete die 17. Ausgabe des DJK-Domlaufes-Stadtgalerielaufes ein neues Rekord-Meldeergebnis. Großen Anteil daran hatten die Schülerinnen und Schüler aus zehn Stadt- und Landkreisschulen und über 120 Teilnehmer der Universität Passau, nicht zuletzt aber auch über 120 Läuferinnen und Läufer der Firma I.K. Hoffmann GmbH.

Um 11.30 Uhr zogen die Abordnungen der DJK-Mitgliedsvereine mit ihren Bannern in den Dom ein, wo der Geistliche Beirat des DJK Diözesanverbandes Passau, Dompropst em. Dr Hans Wagenhammer den feierlichen Gottesdient zelebrierte. Moderiert von BR-Reporter Martin Gruber und begleitet von einem umfangreichen Rahmenprogramm begann dann bei kühlem, aber trockenem Wetter das Rennen.

Um 13 Uhr schickte AOK-Direktor Günter Schober über 200 Schüler der Jahrgänge 2005 bis 2008 auf die 1.300-m-Strecke. Es gewann Maurizio Tritschler aus Freiburg im Breisgau (M 11) vor Louis Grimm (Grundschule St. Anton, M 10) und Florian Seibold (1. FC Passau, M 11).

Zehn Minuten später startete Stadtgalerie-Centermanager Olaf Kindt den Mädchenlauf mit über 230 Teilnehmerinnen der gleichen Jahrgänge. Den Sieg holte sich die Siebente des Vorjahres Luisa Stephani (Grundschule Passau-Haidenhof, W 11) vor Lea Gahbauer (TV Hauzenberg, W 11) und Leonie Lang (DJK-WSV Rastbüchl, W 10).

Nach weiteren zehn Minuten gab der DJK-Diözesanvorsitzende Klaus Moosbauer den Startschuss zum dritten Lauf, bei dem die 12- bis 15jährigen Schülerinnen und Schüler und alle Jugendklassen 4.100 Meter zu bewältigen hatten. Der Vorjahreszweite Johannes Simmet (SC Spiegelau, MJA) feierte nach 2014 seinen zweiten Sieg vor Daniel Stemplinger (DJK-WSV Rastbüchl, MJB) und Simon Simmet (SC Spiegelau, MJA). Unter den Läuferinnen war wie im Vorjahr und schon 2013 Helena Kindermann (LG Wolfstein, WJA) erfolgreich. Zweite wurde wie in den letzten beiden Jahren Lena Absmeier (DJK-LG Passau, WJB) vor Lea Wenninger (1. FC Passau, W 15).

Oberbürgermeister Jürgen Dupper, der in seinen Ausführungen den Wert des DJK-Domlaufes auch für die Stadt Passau betonte und sich ausdrücklich beim ausrichtenden DJK-Diözesanverband und den weit über 100 Helfern aus den einzelnen DJK-Vereinen für die Ausrichtung und das Engagement bedankte, startete um 14.00 Uhr den Hauptlauf, bei dem sich über 800 Sportlerinnen und Sportler auf die 7400-m-Distanz durch die Passauer Innenstadt machten. Da die Sieger der letzten Jahre, Tobias Schreindl und Marco Bscheidl (beide DJK-LG Passau) einen Tag zuvor bei den Deutschen Halbmarathonmeisterschaften in Bad Liebenzell (Baden-Württemberg) an den Start gingen, war bei den Männern ein neuer Sieger wahrscheinlich. Schnellster Läufer wurde der Zweitplatzierte des letzten Jahres Alexander Bauer vom TV Hauzenberg, gefolgt von Wolfgang Brandl (DJK-LG Passau) und Konrad Kufner (WSV Otterskirchen). Schnellste Frau war zum siebenten Mal Tina Fischl (WSV Otterskirchen) vor Sabrina Prager (DJK-LG Passau) und Debbie Voss (DönerDampfer).

Die Uni-Wertung gewannen Sarah Körner (Uni Passau) und Krzystof Zwierz (Knaus-Tabbert GmbH), die DJK-Wertung entschieden Wolfgang Brandl und Sabrina Prager für sich, in der Schulwertung war die Grundschule Passau-Innstadt erfolgreich, gefolgt von der Montessori Schule Passau und der Grundschule Passau-Haidenhof. Die Ilztalschule in Hutthurm wurde mit einem Inklusionspreis ausgezeichnet. Den Pokal für die teilnehmerstärkste Gruppe konnte die Firma I.K. Hoffmann GmbH entgegen nehmen.

Weblinks


Internationaler DJK-Domlauf Passau

2000200120022003200420052006200720082009201020112012201320142015201620172018