RegioWiki:Über RegioWiki

Aus RegioWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das RegioWiki für Niederbayern & Altötting, kurz RegioWiki, ist ein Informationsportal für besagte Region. Es besteht aus einem großen Lexikon, das durch aktuelle Inhalte erweitert ist und folgt dem Leitgedanken des großen Vorbilds, der Online-Enzyklopädie Wikipedia: Alle Informationen sind allen Besuchern kostenlos zugänglich und jeder kann mit seinem Wissen selbst beitragen. Mit Hilfe der Redakteure der PNP, den Mitgliedern des RegioWiki Bayern e.V., allen am Erhalt von Wissen interessierten Institutionen und Privatpersonen (Stadtarchive, Heimatforschern, Universität und Hochschulen) sowie jedes einzelnen interessierten Nutzers, soll das RegioWiki weiter anwachsen und zum Nachschlagewerk der Region werden. Dabei sind neue Autoren sind jederzeit herzlich willkommen!

Sie finden das RegioWiki auch auf Facebook und Twitter.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte des RegioWikis

Das RegioWiki wurde am 8. November 2008 von der Passauer Neuen Presse (PNP) als Projekt zum Aufbau einer regionalen Enzyklopädie für Niederbayern und den Landkreis Altötting – was in etwa dem Verbreitungsgebiet der PNP entspricht – gestartet. Im ersten Halbjahr 2009 fusionierte es mit dem bereits seit 2. April 2006 aktiven Passauer Stadtwiki „Passau-Wiki“. Beide Wikis bestehen seither gemeinsam als RegioWiki für Niederbayern & Altötting weiter. Träger ist die PNP, während der RegioWiki Bayern e.V., der im Februar 2009 aus dem Trägerverein des Passau-Wikis hervorgegangen ist, das RegioWiki maßgeblich fördert.

Die gewählte Region entsprach zunächst zu großen Teilen dem Verbreitungsgebiet der PNP, wurde am 21. Juni 2010 durch die Schaffung entsprechender Regionalportale aber auf ganz Niederbayern (also nun inklusive der Regionen Kelheim, Landshut und Straubing-Bogen) ausgeweitet.

Siehe auch: Chronik des RegioWikis

Was ist ein Regionalwiki?

In einem Regionalwiki wird das Wissen einer ganzen Region gesammelt. Ein Regionalwiki geht somit deutlich über ein Stadtwiki hinaus. Vorbild für eine entsprechende lokale Wissenssammlung ist die große Wikipedia, die aber im Gegensatz zu Stadt- und Regionalwikis ausschließlich lexikalisches Wissen in einer nach Sachthemen gegliederten Struktur enthält. Stadt- und Regionalwikis bieten weit mehr als nur das – ihnen geht es auch um regionale Identität. Dies spiegelt sich in Berichten und Einträgen über Vereine, Brauchtum oder besondere Traditionen der Stadt oder Region und teilweise sogar über Begriffserklärungen des typischen Dialektes der Region wider.

Die Wiki-Technologie kommt dem ursprünglichen Ziel des World Wide Webs wieder nahe: Ein einfacher, unkomplizierter Austausch von Informationen und Forschungsergebnissen, die aller Welt zugänglich sind. Wikis und Blogs laufen heutzutage unter dem Stichwort „Soziale Software“, ein Unterbegriff zu den unter dem Schlagwort „Web 2.0“ zusammengefassten Technologien. Das gemeinsame Ziel: Die Nutzung und Mitarbeit an gemeinsamen Projekten möglichst einfach zu gestalten. In einem Regionalwiki sammelt sich nicht nur das Wissen einer Region, es verbindet die Menschen auch untereinander.

Beispiele für große deutsche Regionalwikis sind neben dem RegioWiki für Niederbayern & Altötting etwa auch das Regiowiki der Hessisch Niedersächsischen Allgemeinen (HNA) – das sich aus dem ursprünglich konzipierten Stadtwiki, dem Kassellexikon entwickelt hat (seit Januar 2006) – sowie das seit November 2007 bestehende Franken-Wiki der Nürnberger Zeitung (NZ).

Andere Wikis

Weitere Seiten

Siehe auch

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Wörterbuch
Regionalportale
Werkzeuge
In anderen Wikis