Vereinstreffen des RegioWiki Bayern e.V.
Am 17. April findet die Mitgliederversammlung des RegioWiki Bayern e.V. statt, zu der alle Benutzer des RegioWikis sehr herzlich eingeladen sind.
Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. Im Mittelpunkt steht der lockere Austausch über das RegioWiki.
Mehr Informationen!


Otto Zirnbauer

Aus RegioWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel fehlen noch Bilder oder Fotos.
Dieser Artikel ist leider noch ohne Bebilderung. Wenn Sie über passende Bilder oder Fotos verfügen, dann laden Sie sie bitte hoch (unter Beachtung der Lizenzregeln) und fügen sie in diesem Artikel ein. Danach können Sie diese Kennzeichnung entfernen.


Otto Zirnbauer (* 18. September 1903 in Obernzell; † 10. November 1970 in Passau) war ein Bildhauer.

Leben und Wirken

Otto Zirnbauer besuchte die Holz-Fachschule in Zwiesel, war bis 1935 als Lehrer an der Meisterschule für Holzplastik in Bad Warmbrunn und dann als freischaffender Künstler in Dresden tätig. Nach Kriegsdienst und Gefangenschaft kam er nach Passau und wurde hier freischaffender Bildhauer. 1949 war er Gründungsmitglied des Kunstvereins Passau. In seinem Atelier neben dem Landbauamt entstanden vorwiegend Steinbildwerke: Kriegerdenkmäler, Brunnen und Fassadenschmuck. Von ihm stammen auch mehrere Reliefs an Häusern, unter anderem an der Industrie- und Handelskammer in der Nibelungenstraße. Er schuf aber auch Kleinbildwerke, so das Festabzeichen für den 74. deutschen Katholikentag 1950 in Passau.

Er ist Namensgeber der Otto-Zirnbauer-Straße in Passau-Kohlbruck.

Literatur

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Wörterbuch
Regionalportale
Werkzeuge