Vereinstreffen des RegioWiki Bayern e.V.
Am 17. April findet die Mitgliederversammlung des RegioWiki Bayern e.V. statt, zu der alle Benutzer des RegioWikis sehr herzlich eingeladen sind.
Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. Im Mittelpunkt steht der lockere Austausch über das RegioWiki.
Mehr Informationen!


Otto Knoch

Aus RegioWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Msgr. Prof. Dr. Otto Bernhard Knoch (* 7. Januar 1926 in Sindelfingen; † 17. November 1993 in Beutelsbach, Württemberg) war ein deutscher Prälat und Bibelwissenschaftler.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Knoch war der Sohn von Franz Anton Knoch und Hedwig Speer. Er engagierte sich früh in der katholischen Jugendarbeit, wurde aber 1944 in die Wehrmacht einberufen. Nach einer Verwundung geriet er im Ruhrgebiet kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs in US-amerikanische Kriegsgefangenschaft. Dort entschied er sich für das Studium der Katholischen Theologie und Philosophie, das er 1946 in Tübingen aufnahm.

1951 erhielt er die Priesterweihe und wirkte in der Diözese Rottenburg. 1959 wurde er mit einer Arbeit über Die eschatologische Konzeption des ersten Clemensbriefes zum Dr. theol. promoviert Danach war er von 1959 bis 1971 Direktor des Katholischen Bibelwerkes in Stuttgart und im Anschluss daran von 1971 bis 1991 Professor für Biblische Einleitungswissenschaft und Biblische Kerygmatik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule bzw. an der Universität Passau. Von 1981 bis 1983 war er zudem Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät. Neben seiner wissenschaftlicher Tätigkeit auf internationaler Ebene, bei der er hohe Anerkennung fand, wirkte Knoch auch aktiv in der Seelsorge der Pfarreien St. Paul und St. Nikola mit. Sein besonderes Verdienst ist die maßgebliche Mitwirkung bei der Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift für den deutschsprachigen Raum.

Publikationen (Auswahl)

Auszeichnungen

Literatur

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Wörterbuch
Regionalportale
Werkzeuge