Vereinstreffen des RegioWiki Bayern e.V.
Am 17. April findet die Mitgliederversammlung des RegioWiki Bayern e.V. statt, zu der alle Benutzer des RegioWikis sehr herzlich eingeladen sind.
Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. Im Mittelpunkt steht der lockere Austausch über das RegioWiki.
Mehr Informationen!


Joseph Alois Rotermundt

Aus RegioWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Joseph Alois Rotermundt (* 7. Januar 1798 in Regensburg; † 29. April 1852 in Passau) war ein katholischer Geistlicher und erster Regens des Passauer Klerikalseminars.

Leben und Wirken

Der Sohn eines Buchdruckers besuchte das Lyzeum in Regensburg und war seit 1819 Alumnus des Georgianums in Landshut. 1820 bestand er bei seinem Lehrer Johann Michael Sailer, dem späteren Bischof von Regensburg, das Examen rigorosum mit der Note „ausgezeichnet“.

Am 17. August 1820 wurde er in Regensburg von Weihbischof Wolf zum Priester geweiht. Er war sechs Jahre in seiner Heimatdiözese tätig und erwarb noch als Kooperator den theologischen Doktorgrad. Am 18. November 1826 übernahm er die Stellung eines Subregens im Georgianum, das inzwischen nach München verlegt worden war. Seit 1827 wirkte er dort auch als Privatdozent.

Am 1. November 1828 holte ihn der Passauer Bischof Karl Joseph Freiherr von Riccabona als Direktor des neugegründeten Priesterseminars nach Passau. Anlässlich der Einweihung des Seminargebäudes stellte Rotermundt sich am 2. Januar 1829 bei einem Festakt der Öffentlichkeit vor und hielt eine Ansprache über das Amt des Priestererziehers. Innerhalb eines Jahres baute er eine Bibliothek mit 3.000 Bänden auf. 1832 erfolgte der Umzug des Seminars aus dem Stainerschen Priesterhaus in den Graf von Migazzi-Hof. Durch verschiedene Ausbauten war es möglich, alle Alumnen unterzubringen. Am 29. August 1829 wurde der 31-jährige Rotermundt vor allem auf Fürsprache Sailers Domkapitular.

Rotermundt hatte wesentlichen Anteil an der Errichtung des Lyzeums, das im Wintersemester 1833/1834 eröffnet wurde. Rotermundt wurde dessen erster Rektor. 1836 entband ihn Bischof Karl Joseph Freiherr von Riccabona auf eigenen Wunsch von der Leitung des Klerikalseminars. Am 29. April 1840 trat Rotermundt auch vom Amt des Lyzeumsrektors zurück. Er hinterließ zahlreiche Publikationen.

Literatur


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Wörterbuch
Regionalportale
Werkzeuge